Pressemitteilungen

Jörg Schönbohm zu „Gedenken als Aufgabe politischer Kultur“

Forum über „System und Wirklichkeit der Speziallager in der SBZ/DDR 1945-1950“ am 16. August in Potsdam

Tausende Deutsche wurden in den Jahren 1945 bis 1950 in den Speziallagern der SBZ/DDR festgehalten. Ohne Prozess und ohne Urteil, hatten die Insassen Hunger und Folter zu ertragen. Noch sechs Jahrzehnte später sind die Umstände und die Zustände dieser Speziallager umstritten: Wie viele Menschen waren wirklich interniert, wie viele starben in den Lagern? Waren die Gefangenen tatsächlich Nazis, wie ihnen vorgeworfen wurde, oder waren der überwiegende Teil politisch Andersdenkende?

Die Würde des Menschen ist unteilbar. Daher verdienen alle Opfer von Verbrechen Gedenken und Erinnerung. Aufrechnungen und Vergleiche sind dabei unzulässig. Mit der Aufbereitung dieses Teils der deutschen Vergangenheit tun sich Deutschland und besonders die neuen Bundesländer bis heute schwer. Einen Beitrag zur Aufklärung und zum Dialog, auch mit ehemaligen Häftlingen, möchte die Konrad-Adenauer-Stiftung am Mittwoch, 16. August, 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr, mit dem Forum „Zukunft braucht Erinnerung! – System und Wirklichkeit der Speziallager in der SBZ/DDR 1945 - 1950“ leisten.

Der Brandenburgischen Innenminister und stellvertretende Ministerpräsident Jörg Schönbohm MdL, der zuletzt wegen seiner Forderung nach einer umfangreichen Aufarbeitung der Stasi-Vergangenheit in die Kritik geraten war, wird in einer Grundsatzrede über „Gedenken als Aufgabe politischer Kultur“ sprechen.

Zu dieser Veranstaltung im Alten Rathaus, Am Alten Markt, 14467 Potsdam laden wir Sie herzlich ein.

Das vollständige Programm finden Sie unter: www.KAS.de

Bitte teilen Sie uns Ihr Kommen unter der E-Mail: monika.siebke@kas.de oder Telefon: 030-26996-3272 mit.

Ansprechpartner

Tobias Bott

Forum
16. August 2006
Potsdam (Altes Rathaus, Am Alten Markt, 14467 Potsdam)
Programm

Über diese Reihe

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Berlin Deutschland