Pressemitteilungen

Neuer Jahrgang im Förderprogramm für Künstlerinnen und Künstler (EHF 2010)

Die Konrad-Adenauer-Stiftung freut sich, den neuen Jahrgang des Else-Heiliger-Fonds (EHF 2010) Trustee-Programms zur Förderung von Künstlerinnen und Künstlern vorstellen zu können.

Das Stipendium wird jährlich vergeben in dem Bewusstsein, dass Kunst und Kultur Identität stiften und neue Blickwinkel auf unsere Welt eröffnen.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung freut sich, den neuen Jahrgang des Else-Heiliger-Fonds (EHF 2010) Trustee-Programms zur Förderung von Künstlerinnen und Künstlern vorstellen zu können. Das Stipendium wird jährlich vergeben in dem Bewusstsein, dass Kunst und Kultur Identität stiften und neue Blickwinkel auf unsere Welt eröffnen.

Im neuen Jahrgang des EHF 2010 werden nun die Autoren Norbert Hummelt, Markus Orths und Marco Süss gefördert. Ebenso treten Paula Doepfner und Saskia Groneberg als Bildende Künstlerinnen in den Dialog mit der Stiftung. In ihrem Studium unterstützt die Stiftung zudem die Nachwuchs-Tänzer und -Tänzerinnen Emily Pflumm und Jana Lang an der Akademie des Tanzes in Mannheim sowie Caspar Sasse und Tibor Perthel an der School of the Hamburg Ballet John Neumeier.

Besonders stark vertreten ist der Bereich Literatur mit gleich drei vielversprechenden Autoren. Anja Kampmann, ehemalige Stipendiatin des EHF 2010 und Finalistin des National Book Award freut sich auf den Austausch mit den neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten und fasst die Vorteile des Programms entsprechend zusammen. "Am Anfang sind die Ideen noch zu groß, um aufs Papier zu passen, es braucht viel Zeit für Recherchen, auch wenn sie dann in einem Nebensatz enden - der Else-Heiliger-Fonds hat mir da zu Beginn einen wichtigen Freiraum geschaffen."

Das Arbeitsstipendium umfasst die monatliche Förderung in Höhe von 1.500 Euro für die Dauer eines Jahres. Im Studienstipendium Tanz werden 650 Euro monatlich ausgezahlt. Außerdem werden die Stipendiatinnen und Stipendiaten durch das umfangreiche Netzwerk der Stiftung mit Galerien, Verlagen, Agenturen, Theatern und anderen Kulturinstituten sowie durch den Dialog mit Kulturakteuren über die Förderzeit hinaus unterstützt.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat die Förderung von Kunst und Kultur explizit in ihrem Stiftungsauftrag verankert. Denn im kontroversen Dialog mit den Kreativen, die gesellschaftspolitische Entwicklungen frühzeitig erspüren und in ihrer Arbeit reflektieren, können wichtige Fragestellungen des demokratischen Zusammenlebens erfasst und diskutiert werden.

Das Stipendienprogramm EHF 2010, das in Form eines Trustee-Fonds geführt wird, bezieht daher die Stimmen von Entscheidungsträgern aus Wirtschaft und Gesellschaft mit ein. Regelmäßige Ausstellungen, Kulturveranstaltungen und gemeinsame Workshops mit den Künstlerinnen und Künstlern sowie ihren Förderern unterstützen diesen Dialog.Wichtig ist der Stiftung dabei vor allem der künstlerische Austausch.

Gerade in schwierigen Zeiten wie diesen, ist es wichtig, den Dialog nicht abzubrechen. Denn Kunst und Kultur brauchen einen Ort, an welchem sie stattfinden und an welchem über sie diskutiert werden kann. Wir freuen uns daher, die neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten begrüßen und ein Stück bei ihrem künstlerischen Werdegang begleiten zu dürfen.


Die Stipendiatinnen und Stipendiaten im Überblick: Arbeitsstipendien im Bereich Literatur

  • Norbert Hummelt *1962, Studium der Anglistik und Germanistik an der Universität zu Köln
  • Markus Orths, *1969, studierte Philosophie, Romanistik und Anglistik in Freiburg und lebt als freier Autor mit seiner Familie in Karlsruhe
  • Marco Süss, *1972, Studium der Literatur- und Theaterwissenschaft, freiberufliche Arbeit als Theaterregisseur und Autor von Stücken, Leiter des Jungen Theaters in Esslingen bis 2020

 

Arbeitsstipendien im Bereich Bildende Kunst

  • Paula Doepfner, *1980, Meisterschülerin bei Rebecca Horn an der Universität der Künste Berlin
  • Saskia Groneberg, *1985, Studium bei Heidi Specker an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

 

Studienstipendien Tanz

  • Emily Pflumm, *2004, Tanzausbildung an der Akademie des Tanzes in Mannheim
  • Jana Lang, *2005, Tanzstudium an der Akademie des Tanzes Mannheim
  • Caspar Sasse, *2003, Tanzausbildung an der School of the Hamburg Ballet John Neumeier​​​​​​​
  • Tibor Perthel, *2004, Tanzausbildung an der School of the Hamburg Ballet John Neumeier

Über diese Reihe

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.