Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

Pressemitteilungen

Neuer Sammelband „Bundeswehr der Zukunft: Verantwortung und Künstliche Intelligenz“

Vorstellung und Diskussion bei gemeinsamer Veranstaltung mit der Universität der Bundeswehr München

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine hat die Notwendigkeit einer einsatzbereiten Bundeswehr in den öffentlichen Diskurs gerückt. Neben der Debatte über die Ausrüstung ist auch eine Auseinandersetzung mit der digitalen Transformation der Streitkräfte und den technologischen Entwicklungen des 21. Jahrhunderts erforderlich. Insbesondere der Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) stellt die Bundeswehr und die deutsche Gesellschaft vor die Frage, in welchem Ausmaß KI militärisch genutzt werden kann. Wo liegen Möglichkeiten und Grenzen? Wie soll in der Zukunft mit der Autonomie von Waffensystemen umgegangen werden und welche Rolle spielen die Soldatin und der Soldat in der Zukunft auf dem Gefechtsfeld?

Der neue, von Prof. Dr. Norbert Lammert und Prof. Dr. Wolfgang Koch herausgegebene Sammelband „Bundeswehr der Zukunft: Verantwortung und Künstliche Intelligenz“ diskutiert aus historischer, politischer, gesellschaftlicher sowie ethischer und rechtlicher Perspektive die Rahmenbedingungen für einen verantwortbaren Einsatz von KI in der Bundeswehr. Dabei gehen die Beiträge unter anderen den Fragen nach, wie die Prinzipien der Inneren Führung weiterzuentwickeln sind, dass sie künstlich intelligenten Technologien Rechnung tragen – und wie umgekehrt künstlich intelligente Maschinen so zu konstruieren sind, dass Menschen ihnen geistig und seelisch gewachsen bleiben und ihre verantwortliche Nutzung im militärischen Einsatz technisch erleichtert wird.

In dem Buch gibt es Beiträge unter anderem von Annegret Kramp-Karrenbauer, Dr. Eva Högl, Prof. Dr. Sönke Neitzel, Dr. Peter Tauber, Generalleutnant Dr. Ansgar Rieks, Dr. Johann Wadephul, Florian Hahn, Generalmajor Dr. Michael Färber, Dr. Océane Zubeldia, Sven Weizenegger, Prof. Dr. Markus Gabriel, Serap Güler, Nora Bossong und Prof. Dr. Natascha Zowislo-Grünewald. Die PDF finden Sie hier

Gemeinsam mit der Universität der Bundeswehr München wird der Sammelband am 17. Januar 2023 von 18.30 bis 20.00 Uhr in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstraße 35, 10785 Berlin vorgestellt. Nach der Begrüßung durch Prof. Dr. Norbert Lammert und einer Keynote von Generalleutnant Dr. Ansgar Rieks (Stellvertreter des Inspekteurs der Luftwaffe) diskutieren Dr. Eva Högl (Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages), Serap Güler (Mitglied im Verteidigungsausschuss des Deutschen Bundestages) und Prof. Dr. Natascha Zowislo-Grünewald (Professorin für Unternehmenskommunikation, Universität der Bundeswehr München).

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

 

Über diese Reihe

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.