Event

Die friedliche Revolution 1989 und der Prozess des Zusammenwachsens

Verdienste der Menschen in Deutschland

Festveranstaltung

Details

An der ungarisch-österreichischen Grenze wird am 2. Mai 1989 der Eiserne Vorhang durchschnitten und tausende DDR-Bürger, die Urlaub in Ungarn machten, flohen über die Grenze in den Westen. Eine zunächst kaum beachtete Nachricht entfaltet in den folgenden Wochen und Monaten eine ungeahnte Flüchtlingswelle. Wie kam es aber zu den Ereignissen im Sommer 1989? Es begann im Mai 1989, als oppositionelle Gruppen in der DDR die Fälschung der Kommunalwahlen vom 7. Mai 1989 nachweisen konnten. Die friedliche Revolution und der Prozess der Wiedervereinigung nehmen ihren Lauf. In Leipzig gehen am 09. Oktober 1989 über 70.000 Menschen auf die Straße und fordern Reformen von der SED-Staatsführung. Mut und Hoffnung begleiteten auch die Demonstranten in Sachsen-Anhalt. In Magdeburg, Halle/ Saale, Halberstadt, Bernburg und weiteren Orten demonstrierten Bürgerinnen und Bürger für Frieden, Freiheit, Demokratie und für die Wiedervereinigung Deutschlands.

Das Politische Bildungsforum Sachsen-Anhalt der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. möchte mit dieser Festveranstaltung den Mut der Menschen ehren, die 1989/1990 gegen das SED-Regime auf die Straße gingen. In einer Podiumsdiskussion blicken wir auf 30 Jahre Engagement für die Demokratie in Sachsen-Anhalt zurück und würdigen die Leistungen der Menschen im Transformationsprozess der vergangenen Jahre.

 

Programm

18.00 Uhr

Musikalische Begrüßung: SaxLUST

​​​​​​​

BEGRÜßUNG UND EINFÜHRUNG

Alexandra Mehnert

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.


18.10 Uhr

FESTREDE

Vor 30 Jahren – Die Friedliche Revolution 1989

Holger Stahlknecht MdL

Minister für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt


18.45 –19.45 Uhr

PODIUMSDISKUSSION

Die Friedliche Revolution in Sachsen-Anhalt – 30 Jahre später


Holger Stahlknecht MdL

Minister für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt​​​​​​​


Tino Sorge MdB

CDU/ CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag


Tobias Krull MdL

CDU-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt


Johannes Rink

Zeitzeuge, VOS Sachsen-Anhalt


19.45 Uhr

SCHLUSSWORT

Tino Sorge MdB


20.00 Uhr

Get-together mit musikalischer Umrahmung: saxLUST


Gesamtmoderation:

Dr. Franz Kadell

Journalist, Regierungssprecher a.D.; ehemaliger Chefredakteur „Volksstimme“
 

Organisatorisches/Anmeldung

Wir bitten um verbindliche Anmeldung – per Antwortformular (Post/Online), Telefon, Fax oder E-Mail. Sie gilt als angenommen, wenn Sie keine Absage erhalten. Es wird kein Tagungsbeitrag erhoben.

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial von den Teilnehmern zeitlich unbegrenzt für online und print erstellte Veranstaltungsberichte, Jahresberichte, Jahresprogramme und Einladungen durch die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden darf. Sollten Sie nicht einverstanden sein, bitten wir um kurze Information vor Ort.

Ihre persönlichen Daten werden gemäß Datenschutzgrundverordnung verarbeitet. Ihre Daten werden im Rahmen unserer Veranstaltungsorganisation genutzt. Dieser Nutzung stimmen Sie mit Ihrer Anmeldung zu. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie unter www.kas.de einsehen.

Fahrtkosten können nicht erstattet werden. Sollte es vorkommen, dass wir die Veranstaltung räumlich und/oder zeitlich verlegen oder absagen müssen, benachrichtigen wir Sie umgehend. Weitere Ansprüche aufgrund einer Veranstaltungsabsage oder -verlegung bestehen ausdrücklich nicht.


Rückmeldungen/Feedback
Anregungen, Lob und Kritik können Sie gerne an die Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt richten unter alexandra.mehnert@kas.de oder an feedback-pb@kas.de.


Tagungsbüro:

Anja Gutsche

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

Franckestr. 1, 39104 Magdeburg

Tel.: 0391-520887101 Fax: 0391-520887121

e-mail: anja.gutsche@kas.de

www.kas.de/sachsen-anhalt

www.facebook.com/kas.sachsenanhalt


Organisation:

Alexandra Mehnert

Leiterin Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Wallonerkirche, Wallonerberg 6, 39104 Magdeburg

Referenten

  • Holger Stahlknecht MdL (Minister für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt)
    • Tino Sorge MdB
      • Tobias Krull MdL
        • Johannes Rink (Zeitzeuge)
          • Dr. Franz Kadell (Regierungssprecher a.D.
            • ehemaliger Chefredakteur der Volksstimme)
              • Alexandra Mehnert
                • Band SaxLUST
              Kontakt

              Alexandra Mehnert

              Alexandra Mehnert bild

              Landesbeauftragte und Leiterin Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

              alexandra.mehnert@kas.de +49 391-520887-102 +49 391-520887-121
              Kontakt

              Anja Gutsche

              Anja Gutsche

              Sekretärin/Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

              anja.gutsche@kas.de +49 0391-52088-7101 +49 0391-52088-7121