Vortrag

Ist Europa auf dem sozialen Auge blind?

Eine Diskussion zur sozialen Gerechtigkeit in der EU

In unserer Themenreihe "Welche Zukunft hat Europa? - Gespräche zu 30 Jahren Europäische Union" widmen wir uns im Rahmen dieser Veranstaltung der sozialen Gerechtigkeit und werfen einen Blick auf die Sozialpolitik der EU.

Details

Im Fokus: Die Sozialpolitik der Europäischen Union Sächsische Landeszentrale für Politische Bildung
Im Fokus: Die Sozialpolitik der Europäischen Union

Wegen hartnäckiger Proteste aus Großbritannien konnten vor dreißig Jahren sozialpolitische Bestimmungen lediglich in einem Zusatzprotokoll zum Maastrichter Vertrag untergebracht werden. Heute finden sich solche Regelungen in den Verträgen selbst. Zudem prägen Urteile des Europäischen Gerichtshofs zur Beschäftigungs- und Gleichstellungpolitik den Kontinent. Dennoch wird die EU oft ausschließlich mit wirtschaftlichen Freiheiten und kaum mit sozialer Gerechtigkeit verbunden – zu Recht? Nach Ausführungen zu den existierenden Kompetenzen und Mechanismen auf EU-Ebene, gehen unsere Gäste auf einige der aktuell kursierenden Reformvorschläge ein und werden darüber diskutieren, wie hoch der soziale Ausgleich auf der Brüsseler Prioritätenliste steht und welche Entwicklungen die Menschen in Europa zu diesem Thema in den kommenden Jahren erwarten können.

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Dresden - Landhaus
Wilsdruffer Str. 2,
01067 Dresden
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Vladimir Spidla
    • EU-Kommissar für Beschäftigung
    • soziale Angelegenheiten und Chancengleichheit a.D.
    • Ministerpräsident Tschechiens a.D.
  • Susanne Hyldelund
    • Botschafterin des Königreichs Dänemark in Deutschland
  • Katharina Wolf
    • Vorsitzende der Europa-Union Sachsens
Kontakt

Christian Mumme

Portrait

Referent Politisches Bildungsforum Sachsen

christian.mumme@kas.de +49 351 563446-14
Wappen Sachsen für Nachweis