Seminar

Nachhaltige Geld- und Finanzpolitik im Sinne der Sozialen Marktwirtschaft

Vertrauen durch Finanzstabilität

„Wir werden die Preisstabilität auch dann sichern, wenn es zu Konflikten mit Zielen anderer Politikbereiche kommt. Genau für diesen Fall wurde den Notenbanken die Unabhängigkeit gewährt.“

Details

Die Frage nach der stabilen Finanzarchitektur
Die Frage nach der stabilen Finanzarchitektur

Der eindringliche Aufruf des scheidenden Bundesbankpräsidenten Jens Weidmann appelliert an die Geldwertstabilität als konstitutives Element der Sozialen Marktwirtschaft. Zugleich erinnert er daran, dass Begehrlichkeiten politischer Haushalts- und Fiskalpolitik einer nachhaltigen Finanzpolitik im Sinne der Sozialen Marktwirtschaft allzu oft entgegenstehen.

Wir möchten angesichts der gegenwärtigen Sorgen um das Eurosystem, um die Inflation und um die Verschuldung die Grundlagen nachhaltiger Geld- und Finanzpolitik im Sinne der Sozialen Marktwirtschaft erläutern. Dazu gehört auch eine Exkursion in die Bankenmetropole Frankfurt am Main.

Tagungsbeiträge:

150,00 Euro (inkl. Übernachtung und Verpflegung), ermäßigt 85,00 Euro;

80,00 Euro (ohne Übernachtung, aber mit Verpflegung), ermäßigt 45,00 Euro .

Programm

Navigator Nachhaltigkeit.pdf
  1. Tag (Bad Honnef)
    • Der globale Schulden-Superzyklus – 303 Bio. US-Dollar Schulden auf globaler Ebene – Die Zahl klingt gewaltig, astronomisch, ungreifbar und ein Ende ist nicht in Sicht!

    • Money Makes the World Go Round – Geldschwemme, Schulden und rollende Garantien der Notenbanken

    • Lehre für die Zukunft – Wertschöpfung braucht Werte, Balance und Innovationen – Soziale Marktwirtschaft stärken – Wachstumspotenziale heben – Wettbewerbsfähigkeit erhöhen

  2. Tag (Exkursion nach Frankfurt a.M.)
    • Gesprächsrunde bei der Deutschen Bundesbank
    • Besuch im Geldmusuem
    • Besuch / Gesprächsrunde bei einer Geschäftsbank oder bei der Deutschen Börse
    • Sachkundige Führung durch die Frankfurter Innenstadt
  3. Tag (Bad Honnef)
    • Der finanzpolitische Blick über die Grenze: Ökonomische Entwicklungen am Beispiel von Deutschland und der Schweiz
    • Wie nachhaltig sind "nachhaltige" Anlagen?

 

 

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Seminaris Hotel Bad Honnef
Alexander-von-Humboldt-Straße 20,
53604 Bad Honnef
Deutschland
Zur Webseite
Kontakt

Dr. Georg Schneider

Georg Schneider

Referent Wirtschaftspolitik, Büro Bundesstadt Bonn

Georg.Schneider@kas.de +49 2241 246-2372 +49 2241 246 5 2372
Kontakt

Tina Jülich

Sekretärin/Sachbearbeiterin Büro Bundesstadt Bonn

Tina.Juelich@kas.de +49 2241-246 4254 +49 2241-246 5 4254