Gespräch

Medien in der Glaubwürdigkeitskrise

Wie sieht „guter“ Journalismus heute aus?

Im Rahmen der Reihe "Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser"

Details

Muskauer Schlossgespräch
Muskauer Schlossgespräch

​​​​​​​Aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage kann die Veranstaltung nicht vor Ort durchgeführt werden. Sie können an der Veranstaltung digital teilnehmen. Den Zugangslink erhalten Sie nach Anmeldung. Sollten Sie sich vor Konzeptänderung angemeldet haben, erhalten Sie einen entsprechenden Hinweis über Ihre angegebenen Kontaktdaten spätestens am Mittwoch, dem 28. Oktober.

Eine zukunftsorientierte Politik muss mit vielen unbekannten Variablen rechnen. Nur allzu viele Faktoren stehen außerhalb des unmittelbaren Einflusses der Akteure oder lassen sich unter den gegebenen Umständen zuverlässlich vorhersagen. Das erfolgreiche Zustandekommen konkreter Projekte und Ergebnisse hängt auch davon ab, wie sehr sich die verschiedenen involvierten Akteure vertrauen. Eine solide Vertrauensbasis kann zur Umsetzung langfristiger Ziele führen, welche ohne eine gewisse Erwartungssicherheit nicht vorstellbar wären. Vertrauen eröffnet somit wichtige Kooperationsräume in Demokratien.

Von besonderer Wichtigkeit ist hierbei das Vertrauensverhältnis zwischen den Bürgern und der Politik. In modernen Demokratien setzen die Wähler berechtigte Erwartungen in das Handeln ihrer Repräsentanten und verleihen dem politischen System damit Legitimität. Zahlreiche Umfragen diagnostizieren hingegen ein sinkendes Vertrauen der Bürger in die Politik. Dieses Phänomen wird langfristig zum Problem für die Mandatsträger. Doch auch anders herum lassen sich diese Effekte beobachten: Um eine angemessene Ausübung des Amtes zu gewährleisten, müssen sich die gewählten Politiker darauf verlassen können, dass sich auch die Kritiker in der Wählerschaft an demokratische Spielregeln halten. Eine zunehmende Bedrohung und Anfeindung insbesondere gegenüber Lokalpolitikern spricht eine andere Sprache und erzeugt ein Klima der Angst, welches viele engagierte Menschen verunsichert.

In dieser Veranstaltungsreihe möchte das Politische Bildungsforum Sachsen der Konrad-Adenauer-Stiftung sich diesen gegenseitigen Vertrauensverhältnissen widmen und diskutieren, welche Problemfelder die Beziehungen vor Herausforderungen stellen und wie sich die gemeinsamen Bande stärken lassen.

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Online
Online
Zur Webseite

Alternativer Veranstaltungsort

Zoom

Referenten

  • Dr. Uwe Krüger
    • Kommunikations- und Medienwissenschaftler an der Uni Leipzig
  • Ellen Heinrichs
    • Journalistin bei der Deutschen Welle
Kontakt

Lucas C. Fischer

Lucas Fischer

Referent Politisches Bildungsforum Sachsen

lucas.fischer@kas.de +49 351 56344614 +49 351 563446-10
Wappen Sachsen für Nachweis

Partner

Fürst-Pückler-Park Bad Muskau e.V.

Förderverein Fürst-Pückler-Park Bad Muskau e. V.