REUTERS/Hannibal Hanschke

Veranstaltungsberichte

Alle für einen: Viel internationale Unterstützung für die Republik Moldau

von Katja Christina Plate, Sanda Sandu

Internationale Geberkonferenz erbringt über 659 Mio. Euro

Der Krieg in der Ukraine und die von der russischen Aggression ausgelöste Fluchtbewegung haben die kleine Republik Moldau wirtschaftlich und sozial in eine äußerst schwierige Lage gebracht. Das kleine Land mit seinen nur 2,6 Mio. Einwohnern und dem niedrigsten BIP pro Kopf aller europäischen Länder nahm im europaweiten Vergleich die meisten Flüchtlinge in Relation zur eigenen Bevölkerung auf. Damit die Republik Moldau weiter standhalten kann, verpflichteten sich am 5. April 2022 insgesamt 47 internationale Geberländer, das Land mit über 659 Mio. EUR zu unterstützen.

Am 5. April 2022 fand in Berlin die internationale Geberkonferenz "Hilfsplattform für die Republik Moldau" statt, die von Deutschland, Frankreich und Rumänien gemeinsam organisiert wurde und an der sich 47 Teilnehmerländer beteiligten. Vertreter von Mitgliedstaaten der Europäischen Union, des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland, der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanadas, Japans sowie von Finanzinstitutionen und internationalen Organisationen waren nach Berlin gekommen.

 

Den gesamten Bericht können Sie hier herunterladen.

Kontakt

Katja Christina Plate

Katja Christina Plate

Leiterin der Auslandsbüros Rumänien und Republik Moldau

katja.plate@kas.de +37322855905 / +40754024988
Veranstaltungsberichte
Urban/KAS
5. April 2022
Lesen Sie mehr

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.