Veranstaltungsberichte

Cathedra Adenauer 2020

Herausforderungen nach den Wahlen und die EU-Beitrittsperspektive

Vom 17. September bis 2. Oktober veranstaltete das Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Skopje in Zusammenarbeit mit dem Wilfried Martens Zentrum für Europa-Studien aus Brüssel (WMCES) je eine Panel-Diskussion mit Experten in Skopje, Štip und Bitola.

Zum ersten Mal seit Ausbruch der Pandemie konnten die KAS Skopje und das Wilfried Martens Zentrum Präsenzveranstaltungen organisieren, die natürlich gemäß der Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt wurden, wenn auch in hybrider Form, um internationalen Referenten die Beteiligung zu ermöglichen.

Das Hauptziel der Diskussionen war es, die  Diskussion über die wichtigsten Herausforderungen, denen die Republik Nordmazedonien nach den Wahlen gegenübersteht, und über die EU-Beitrittsperspektive des Landes anzuregen. Politiker, Professorinnen und Experten diskutieren zahlreiche Themen, darunter Parteipolitik und soziale Polarisierung, die EU-Beitrittsverhandlungen, Prioritäten und Herausforderungen des Parlaments in seiner neuen Zusammensetzung, das öffentliche Gesundheitswesen, den Bildungssektor, COVID-19, wie auch die damit einhergehende Wirtschaftskrise.

 

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.