Veranstaltungsberichte

Vorstellung des Buches: “Las manos humanas son las manos de Dios..."

von Eduardo Walsh

(Die Hände der Menschen sind die Hände Gottes: Die Soziallehre der Kirche zur Arbeit.)

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Mexiko hat zusammen mit dem Instituto Mexicano de Doctrina Social (IMDOSOC) und der Unión Social de Empresarios Mexicanos (USEM) die Vorstellung des Buches “Las manos humanas son las manos de Dios: pensamiento social de la iglesia sobre el trabajo” organisiert. Der chilenische Autor des Buches, Guillermo Sandoval, stellte das Buch vor, diskutierte mit den Anwesenden über die Inhalte und beantwortete Fragen.

Das Buch leistet einen wichtigen Beitrag zur wissenschaftlicher Behandlung von Themen der Arbeitswelt in Lateinamerika und gliedert sich in drei Abschnitte:

  1. Sozialdoktrin der Kirche und Arbeit
  2. Überlegungen, Bekundungen und Erfahrungen kirchlicher Führungskräfte in Lateinamerika
  3. Konkrete Handlungsvorschläge für die Zukunft

 
Ansprechpartner

Eduardo Walsh

Eduardo Walsh

Projektmanager

eduardo.walsh@kas.de +52 55 5566 4599

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.