Veranstaltungsberichte

Wasserstoff: Antrieb der Zukunft?

Online- Veranstaltung mit Sören Berg

Am 20.Januar 2021 lud die Konrad- Adenauer- Stiftung zu der Onlineveranstaltung ,, Wasserstoff- Antrieb der Zukunft? " ein. Nach der Begrüßung von Manuel Ley, Leiter des Hermann-Ehlers-Bildungsforums Weser-Ems der Konrad- Adenauer- Stiftung folgte ein Vortrag von Sören Berg.

In diesem Kurzvortrag gab Herr Berg einen Überblick zur Erzeugung bis zur Nutzung von Wasserstoff. Er erklärte die Basics zum Wasserstoff, sowie wie dieser erzeugt und transportiert wird. Diese Präsentation finden Sie auf unserer Website zu Veranstaltung.

Momentan ist Wasserstoff keine Konkurrenz zu fossilen Rohstoffen  in Deutschland. Grund dafür  liegt bei den immensen Kosten für die Herstellung und der niedrigen Preise anderer Rohstoffe. Um Wasserstoff konkurrenzfähiger zu machen, müsste die CO2 Bepreisung deutlich in die höhe gehen. Zudem wird Wasserstoff momentan nur zum Teil aus Erneuerbaren Energien gewonnen, sodass die Herstellung des Stoffes nicht klimaneutral erfolgen kann. Daher plädierte Berg dafür, dass im jetzigen Energiemix weiterhin auf den Ausbau der regenerativen Energien gesetzt wird. Gleichzeitig betonte er aber auch, dass dies zu Lasten der Energiepreise gehen würde. Studien zeigen, dass ein energieautarkes Deutschland keine Utopie ist, jedoch sind große Investitionen notwendig um erneubare Energien, Speicherkapazitäten, und Netze auszubauen. Auch müssen notwendige Flächen bereitgestellt werden und  die Energieversorgung würde stark vom Stromnetz abhängig sein. Wasserstoff im Straßenverkehr ist genauso handhabbar wie Diesel und Benzin. Momentan jedoch gibt es hauptsächlich  H2 –Tankstellen in Metropolregionen. Die Nutzung von reinem Wasserstoff ist eher unwahrscheinlich, vielmehr würde es um die Herstellung von synthetischen Kraftstoffen aus der Zusammensetzung von Wasserstoff und anderen Chemikalien gehen. Wasserstoff würde man eher im Hafenbetrieb oder bei Binnenschiffen nutzen, da man dort dies täglich bunkern kann oder im Hafenbetrieb nur geringe Reichweiten nötig sind.  

Im Gespräch mit den Teilnehmern wurde die Frage aufgeworfen warum Wasserstoff beliebter wird und wie die Politik dies unterstützen kann. Herr Berg erklärte, dass plötzliche Interesse in Wasserstoff kam davon, das man Sektoren wie Verkehr, vergrünen möchte, jedoch ist dies kein Heilmittel. Die Politik muss dafür sorgen, dass der Preis von Wasserstoff realer wird, denn seiner Meinung nach sollten erneubare Energien billiger sein als z.B. Erdgas.

Fazit ist, Wasserstoff ist die Basis vieler synthetischer Kraftstoffe und  wird seinen Platz in der Mobilität im Schwerlast- und  Langstreckenverkehr finden. Wasserstoff ist ein wichtiger Antriebsstoff für die Zukunft, jedoch müssen noch einige Weiche gestellt werden, dass es zu dem Kraftstoff der Zukunft werden kann.

Ansprechpartner

Manuel Ley

Manuel Ley

Leiter des Hermann-Ehlers-Bildungsforums Weser-Ems

Manuel.Ley@kas.de +49 (0) 441 2051799-5 +49 (0) 441 2051799-9

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.