Veranstaltungsberichte

XII. EUROMODELO JOVEN: ENGAGEMENT IM DIGITALEN ZEITALTER

Vom 2. bis 4. Oktober 2019 fand im kolumbianischen Parlamentsgebäude zum 12. Mal das Euromodelo Joven statt, das von der Konrad-Adenauer-Stiftung seit Jahren gemeinsam mit der Fundación Revel und der Vertretung der Europäischen Union in Bogotá veranstaltet wird.

Nach zahlreichen Vorbereitungsveranstaltungen und Schulungen in den Regionen des Landes im Rahmen des Projekts “Laboratorios de Ideas” wurden über 100 ausgewählte Schüler zur Abschlussveranstaltung in Bogotá eingeladen. Dort konnten sie in Rollenspielen das Funktionieren des Europäischen Parlaments kennenlernen und über Herausforderungen und Chancen der Bevölkerung in ihren Regionen im digitalen Zeitalter debattieren. Dafür wurden Ausschüsse eingerichtet, in denen sie die Debatten und Gesetzgebungsprozesse des Europäischen Parlaments an konkreten Beispielen aus Kolumbien nachspielen konnten.

Die Veranstaltung wurde eröffnet von kolumbianischen Regierungsvertretern und Kongressabgeordneten, sowie dem Präsidenten der Fundación Revel, Daniel Estrada und dem Repräsentanten der KAS Kolumbien, Dr. Hubert Gehring.  Als Vertreter des Parlaments sprachen zunächst der Abgeordnete der Repräsentantenkammer, Mauricio Toro von der Alianza Verde und der Senator der Partei Centro Democrático, Santiago Valencia. Dabei präsentieren beide ihre Eindrücke hinsichtlich der neuen Möglichkeiten der digitalen Revolution für Kolumbien und ihre Erfahrungen mit dem Einsatz dieser Instrumente bei der Planung neuer Projekte auch im Rahmen der politischen Partizipation. Die Parlamentarier forderten die Jugendlichen auf, sich als Führungspersönlichkeiten zu profilieren und dabei die Möglichkeiten der neuen Kommunikationstechnologien auszunutzen.   

Als Vertreter der kolumbianischen Regierung sprachen der Vizeminister für Auswärtige Beziehungen, Francisco Echeverri Lara und der Direktor von „Migration Kolumbien“, Christian Krüger. Beide bezogen sich auf die enormen Herausforderungen und Chancen, die die aktuelle Migration aus Venezuela mit sich bringe. Auch die Jugendlichen in Venezuela wollten, ebenso wie die jungen Kolumbianer, ihre Pläne und Träume erfüllen, was jedoch momentan durch die humanitäre Krise im Nachbarland nicht möglich sei. Gerade unter der jungen Generation müsste daher eine Kultur der Toleranz und Solidarität geschaffen und gefördert werden, um innovative Ideen für die soziale und wirtschaftliche Integration der Migranten zu generieren.

Auch der Präsident der Fundación Revel, Daniel Estrada betonte die enormen Vorteile der neuen Technologien und deren Potential zur Verbreitung neuer Ideen; damit könnten nicht nur Probleme in Kolumbien, sondern auch auf globaler Ebene Probleme gelöst werden. Der Repräsentant der KAS in Kolumbien, Dr. Hubert Gehring, trug einige persönliche Erfahrungen aus seiner politischen und beruflichen Laufbahn bei. Dabei forderte er die Jugendlichen auf, sich noch mehr für die öffentlichen Angelegenheiten ihres Landes zu interessieren und zu engagieren; Veranstaltungen wie das Euromodelo Joven seien dafür ein geeignetes Terrain um seine Horizont zu erweitern und eigene Ideen in einem stimulierenden und kreativen Umfeld einzubringen. Dr. Gehring verabschiedete sich von den Teilnehmern, da dies sein letzter Auftritt als Repräsentant der KAS in Kolumbien bei einem Euromodelo sei.

Von Seiten der Fundación Revel wurde Dr. Gehring mit dem Orden “Impulsores de la Formación de Adolescentes y Jóvenes” (Förderer der Jugendbildung) ausgezeichnet; damit sollte auch das Interesse und die Arbeit der KAS für die kolumbianische Jugend im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Fundación Revel anerkannt werden.   

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.