Veranstaltungsberichte

Internationaler Tag der Demokratie

KAS wirbt für demokratische Bildung

Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat mit einer Verteilaktion auf den Internationalen Tag der Demokratie aufmerksam gemacht. Bundesweit wurden Tüten mit der Aufschrift „Demokratie wächst von unten“ an Passanten verteilt. Inhalt: sogenannte Seedballs, das sind aus Erde geformte Sämereien-Kugeln.

„Die Waffenruhe in der Ukraine ist zweifelhaft“

Vitali Klitschko befürwortet schärfere EU-Sanktionen und spricht sich für eine Grenzsicherung aus

Vitali Klitschko, Bürgermeister von Kiew und Parteivorsitzender der pro-westlichen Partei Ukrainische demokratische Allianz für Reformen (UDAR), hat den Bau von Befestigungsanlagen an der Grenze zu den östlichen Nachbarländern verteidigt. „Für eine sichere Grenze würden wir uns richtig freuen, Unterstützung von allen Freunden der Ukraine zu bekommen“, sagte Klitschko bei einer Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin.

Ein Präzedenzfall der Geschichte

Avi Primor stellt seinen Roman „Süß und ehrenvoll“ vor

Avi Primor ist für vieles bekannt, nicht aber unbedingt für das Verfassen von Romanen. Noch nicht, muss man sagen, hat der ehemalige Botschafter Israels in Deutschland mit „Süß und ehrenvoll“ doch ein sehr beeindruckendes Erstlingswerk vorgelegt. Auf fast 400 Seiten handelt es von einem Deutschen und einem Franzosen, beide Juden, beide Soldaten im Ersten Weltkrieg, beide mit ganz ähnlichen Ängsten und Träumen.

Ziel: Den sozialen Mix erhalten

Vorbild: München

In der zweiten Veranstaltung der Reihe „Zukunft der Stadt – Stadt der Zukunft“ wurde zunächst das Konzept „Wohnen in München“ vorgestellt. Anschließend diskutierten die rund 90 Gäste mit drei Experten aus Politik, Wissenschaft und Verwaltung die Anforderungen an eine moderne Liegenschaftspolitik.

Beirat Kommunalpolitik erörtert Chancen und Herausforderungen der Energiewende in den Städten und Gemeinden

Wie bereiten sich die Kommunen auf die Energieversorgung von morgen vor? Welchen Bedingungen sehen sich Vorhabenträger und Investoren bei der konkreten Umsetzung der Energiewende ausgesetzt? Wie kann bürgerschaftliche Mitverantwortung in der Vorbereitung von Planungs- und Entscheidungsprozessen organisiert werden? Diese und benachbarte Fragen diskutierte der Beirat Kommunalpolitik der Konrad-Adenauer-Stiftung unter der Leitung von Oberbürgermeisterin a.D. Dr. h.c. Petra Roth.

„Cyberkriminalität ist komplexer als ein Bankraub“

Transatlantischer Dialog über Formen der Netz- und Computerkriminalität und wie man sich davor schützen kann

In den vergangen Jahren hat die Cyberkriminalität dramatisch zugenommen. Erst vor kurzem knackten Kriminelle angeblich die Icloud von Apple und veröffentlichten zahlreiche Fotos von Prominenten. Welche Cyberattacken noch drohen und welche Abwehrmöglichkeiten es gibt, diskutierten europäische und amerikanische Juristen, Versicherungsfachleute und IT-Experten auf einer gemeinsamen Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Deutsch-Amerikanischen Juristen-Vereinigung (DAJV) zum Thema „Cybersecurity – (k)eine Chance gegen Internetspione?“

„Innovation ernährt die Welt“

Experten diskutierten über Wege zur Steigerung der Produktivität der afrikanischen Landwirtschaft

Gemeinsam mit der Organisation „Initiative Südliches Afrika“ (INISA) veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung am 28. August 2014 ein Expertengespräch zur Fragestellung „Braucht Afrika eine eigene grüne Revolution?“

Schäuble wirbt für mehr Europa

Stärkung der Institutionen notwendig

Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble hat sich in Berlin bei einer Kooperationsveranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung mit dem Jacques Delors Institut und der Open Society Foundations für ein Mehr an Europa ausgesprochen.

"In unserer Gesellschaft gibt es viel Unwissen über Palliativmedizin"

Experten diskutierten über unterschiedliche Aspekte der Sterbehilfe

Im Herbst steht eine erste Anhörung im Bundestag an, wo über verschiedene Anträge einer gesetzlichen Regelung gegen gewerbs- und geschäftsmäßige Sterbehilfe debattiert wird. 2015 soll dann ein Gesetz verabschiedet werden. Mit dem Sterbewunsch würden auch viele Ärzte in ihrem Berufsalltag konfrontiert, erläuterte Dr. Jürn von Stüzner-Karbe, Facharzt für Innere Medizin in Briesen. „Es bleibt unsere Aufgabe den Suizid zu verhindern und Auswege aufzuzeigen“, sagte der Facharzt bei der Podiumsdiskussion „Sterbe(bei)hilfe – Tod auf Bestellung?“.

Tauber bekräftigt Notwendigkeit einer Parteireform

CDU muss jünger und attraktiver werden

Was haben die Digitale Agenda, die PKW-Maut, die Rente und eine Parteireform gemeinsam? Es sind alles Themen, die – mal mehr, mal weniger – große Herausforderungen darstellen und mit denen sich auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung jetzt eine Gruppe junger Erwachsener zusammen mit CDU-Generalsekretär Peter Tauber auseinandersetzte.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.