Einzeltitel

Erfahrungen aus 50 Jahren Zusammenarbeit mit Chile [SPANISCH]

Beiträge der Konrad-Adenauer-Stiftung zur Demokratieförderung
Diese Publikation vereint eine Reihe von Artikeln und Würdigungen über die 50 Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung mit Chile, wo 1962 zusammen mit Venezuela das internationale Engagement der KAS initiiert wurde.

VORWORT

Winfried Jung

Vertreter der Konrad-Adenauer-Stiftung in Chile

PROLOG

50 Jahre der internationalen Zusammenarbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung zur Förderung der Demokratie

Dr. Hans-Gert Pöttering MEP

Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, Präsident des Europäischen Parlaments a.D.

HAUPTARTIKEL

Solidarität für Freiheit, Demokratie und soziale Gerechtigkeit: 50 Jahre internationale Zusammenarbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung mit Chile

Mario Fernández Baeza

Professor für Verfassungsrecht und Politikwissenschaften, ehemaliger Minister, ehemaliges Mitglied des chilenischen Verfassungsgerichts

WÜRDIGUNGEN

  • Patricio Aylwin Azócar, Präsident Chiles a.D. (1990-1994)

  • Eduardo Frei Ruiz-Tagle, Senator, Präsident Chiles a.D. (1994-2000)

  • Ricardo Ezzati Andrello, Erzbischof von Santiago de Chile, Vorsitzender der chilenischen Bischofskonferenz

  • Alfredo Moreno Charme, Außenminister Chiles

  • Ignacio Walker Prieto, Senator, Präsident der Christlich-Demokratischen Partei Chiles (PDC), ehemaliger Minister

  • Gutenberg Martínez Ocamica, Rektor der Universität Miguel de Cervantes, ehemaliger Präsident des chilenischen Abgeordnetenhauses, der Christlich-Demokratischen Organisation von Amerika (ODCA) und der Christlich-Demokratischen Partei (PDC)

  • Claudio Orrego Larraín, Bürgermeister von Peñalolén, ehemaliger Minister

  • Edgardo Riveros Marín, Präsident des Centro Democracia y Comunidad, ehemaliger Abgeordneter und Staatssekretär

  • Marigen Hornkohl Venegas, ehemalige Ministerin und Botschafterin Chiles in Deutschland

  • Esteban Tomic Errázuriz, Anwalt, Mitglied des Direktoriums des Centro Democracia y Comunidad

  • Jorge Del Picó Rubio, Dekan der Fakultät für Rechts- und Sozialwissenschaften der Universität Talca, ehemaliger akademischer Direktor des chilenischen Instituts für humanistische Studien (ICHEH)

  • Jorge Rodríguez Grossi, Dekan der Wirtschaftsfakultät der Universität Alberto Hurtado, ehemaliger Minister

  • José Polanco Varas, Direktor der Stiftung San José de la Dehesa, ehemaliger Präsident des chilenischen Instituts für kooperative Bildung (ICECOOP)

  • Cristina Orellana Quezada, Leiterin des Centro Democracia y Comunidad

!EPILOG

Die Rolle der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Vertiefung der christdemokratischen Ideen in Chile

Soledad Alvear Valenzuela

Senatorin, ehemalige Ministerin und Präsidentin der Christlich-Demokratischen Partei (PDC)

---------------------------------------

Lesen Sie die Publikation (auf Spanisch), indem Sie auf das PDF-Symbol oben klicken.