Einzeltitel

Norbert-Lammert-Stiftung unterstützt Renovierung von peruanischem Mädchenheim nach katastrophalem Brand

Bei einem Großbrand vom 2. März 2018, welcher von einer Heiminsassin verursacht worden war, war einer von zwei Schlafsälen der Heimbewohnerinnen samt Betten und Matratzen ausgebrannt. Das Feuer zerstörte auch das Gemeinschaftsbad der Mädchen sowie die komplette Elektroinstallation.

Eine gute Nachricht für bedürftige junge Frauen in Lima! Die Norbert-Lammert-Stiftung hat eine Unterstützung im Wert von rund 3.200 Euro für die Renovierung des Mädchenheims „Hogar Santa María del Camino“ im Armenviertel Comas von Lima bewilligt. In seiner Grußbotschaft betont Prof. Dr. Norbert Lammert: „Ich danke den Ordensschwestern des Mädchenheims „Santa Maria del Camino“ für ihren wichtigen Dienst an Mädchen und jungen Frauen in schwierigen Lebenssituationen und wünsche ihnen für die weitere Arbeit alles Gute und Gottes Segen. Ich freue mich sehr, dass unsere Stiftung in dieser Notlage eine helfende Hand reichen konnte. Insbesondere hoffe ich sehr, dass die Schäden in Folge des Brandunglücks bald behoben werden können.“

Bei einem Besuch vor Ort hatte sich das Team des Auslandsbüros Peru der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. im Vorfeld der Bewilligung selbst ein Bild von der Lage vor Ort machen könnenDie Einrichtung „Hogar Santa Maria del Camino“ wurde 1995 von katholischen Ordensschwestern gegründet, mit dem Ziel Mädchen und jungen Frauen aus zerrütteten Lebensverhältnissen eine sichere Unterkunft zu bieten und eine Ausbildung zu ermöglichen. Ziel der Ordensschwestern ist es, mit diesem Rückzugsort den jungen Frauen die Möglichkeit zu bieten, aus dem Teufelskreis aus Armut und Gewalt auszubrechen, und die Grundlage für ein eigenverantwortliches Leben zu schaffen. Derzeit leben rund 35 junge Frauen zwischen 13 und 18 Jahren im „Hogar Santa María del Camino“.

Bei dem Treffen mit den Ordensschwestern konnten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KAS Peru von der prekären Lage nach dem Brand überzeugen. Vieles vor Ort ist zwar notdürftig hergerichtet worden jedoch sind die Einschnitte im alltäglichen Leben merklich wahrnehmbar. Die ruhige und freundliche Art der Ordensschwestern sowie das fröhliche Gemüt der Mädchen waren angesichts der schwierigen Situation beeindruckend.

Aktualisierung 18.05.2018

Diese Woche bekamen wir eine exzellente Nachricht: Der Wiederaufbau der durch den Brand zerstörten Räumlichkeiten des Weisenheims für Mädchen "Santa Maria del Camino" ist jetzt fertig. Hier können Sie mehr dazu erfahren:

hogar de jovenes 1
hogar de jovenes 1