Seguridad

Sicherheit

Unsere Sicherheit ist nicht selbstverständlich. Auf diesen Seiten erklären unsere Expertinnen und Experten, warum und wo Demokratie, Rechtsstaat, Frieden, Freiheit, Wohlstand und Solidarität in Gefahr sind und was wir dem entgegensetzen können.

Eine Frau sitzt vor dem Rechner.
Diskutieren Sie mit uns auf den Sozialen Medien unter dem Hashtag: #KAS4Security

Oft genügt ein Blick in die Nachrichtenmeldungen des Tages: Kriege, militärische Konflikte und Rivalitäten jeder Art kosten Menschenleben in vielen Regionen der Welt. Auch in unserem Land gibt es Menschen und Organisationen, die Angst und Terror verbreiten, weil sie unsere Freiheit und unseren Staat ablehnen.

In der Konrad-Adenauer-Stiftung beobachten und analysieren wir solche Entwicklungen schon länger. Unsere Expertinnen und Experten sind weltweit unterwegs, sie zeigen die Zusammenhänge, erklären, warum unsere Demokratie und unsere Sicherheit nicht selbstverständlich sind und wie wir am besten mit Bedrohungen umgehen. Wir sprechen dann von vernetzter Sicherheit, was bedeutet, dass wir Sicherheit und Verteidigung nicht isoliert betrachten, sondern alle relevanten Entwicklungen, Akteure und Politikbereiche einbeziehen – bei uns in Deutschland und weltweit.

Besonders wichtig sind uns dabei folgende Punkte: Damit wir sicher und frei leben können, brauchen wir eine starke, anerkannte, gut ausgestattete und einsatzfähige Bundeswehr. Wir müssen einstehen für die Frauen und Männer, die sich mit ihrem Leben in den Dienst unseres Landes stellen, ob in der Bundeswehr oder in anderen Berufen. Wir wollen auch die Debatte um die allgemeine Dienstpflicht weiterführen.

Wir sagen auch: Wenn Europa militärisch besser zusammenarbeitet, stärkt das die Nato. Auf dem langen Weg zu einer Armee der Europäer müssen wichtige Weichenstellungen im Bereich der europäischen Rüstungsintegration, der rechtlichen Rahmenbedingungen für den Einsatz von Streitkräften und den Aufbau gemeinsamer Strukturen zeitnah erfolgen. Die Nato und besonders die Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten garantieren die Sicherheit unseres Kontinents. Unser Land muss in diesem Bündnis eine führende Rolle übernehmen. Dies bedeutet, dass Deutschland zukünftig mehr Verantwortung auch im militärischen Bereich übernehmen muss. In der Nato halten wir an der nuklearen Teilhabe fest, denn sie gehört zur Westbindung Deutschlands, jener Politik, die den Frieden und die Freiheit der Bundesrepublik seit mehr als 70 Jahren garantiert.

Wir stehen für eine regelbasierte und liberale multilaterale Weltordnung, weil sie im Interesse Deutschlands liegt. Wir sollten uns so stark wie möglich einbringen, um gemeinsame Lösungen in der EU, in der Nato und den Vereinten Nationen zu fördern.

Internationalen Terrorismus können wir nur gemeinsam bekämpfen. Deshalb müssen wir unsere innere Sicherheit international denken. Unser Staat ist zunehmend extremistischen und terroristischen Bedrohungen von außen wie von innen ausgesetzt. Deshalb brauchen wir eine starke europäische Sicherheitsarchitektur.

Viele Bedrohungen kommen heute digital daher, sie haben es auf unsere Daten, unsere Informationssysteme, unsere Sicherheit, unsere Freiheit und unsere Demokratie abgesehen. Solche Angriffe können wir nicht allein abwehren, das geht nur gemeinsam mit unseren europäischen und transatlantischen Partnern.

Gemeinsam stark sein heißt auch, innerhalb der eigenen Gesellschaft Verantwortung zu übernehmen und sich sachkundig zu machen. Hierzu wollen wir beitragen.

Compartir

Contacto

Nils Wörmer

Nils Wörmer bild

Leiter Internationale Politik und Sicherheit

Nils.Woermer@kas.de +49 30 26996-3802
#KAS4Security

Mediateca

KAS/Stahlberg
"Mehr Realismus, weniger Naivität ..."
Antisemitismus in Deutschland I
Facebook-Gespräch mit dem deutsch-israelischen Historiker Prof. Dr. Michael Wolffsohn
Seguir leyendo
Anita Haviv
Wie ist die Wahrnehmung in Israel
Antisemitismus in Deutschland II
Facebook-Gespräsch mit Anita Haviv-Horiner, von Israel Encounter Programs
Seguir leyendo
Pixabay
Chinas weltweite Einflusspolitik und die Folgen
Fachebook-Gespräch mit Dr. Sarah Kirchberger, Institut für Sicherheitspolitik der Universität Kiel
Seguir leyendo
Mark Hooper/Flickr
Norbert Lammert über transatlantische Partnerschaft
Das transatlantische Verhältnis nach Trump – Ein Neustart
In den USA konstituiert sich der 117. Kongress, in wenigen Tagen wird der neue Präsident Joe Biden ins Amt eingeführt. Was bedeutet das für das transatlantische Verhältnis?
Seguir leyendo
Helden an vorderster Front, die auch anerkannt werden müssen
Internationaler Tag der Friedensmissionen der Vereinten Nationen
Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Resolution 1325 des VN-Sicherheitsrates wird die wichtige Rolle von Frauen in Friedensmissionen besonders hervorgehoben und anerkannt.

Publicaciones sobre el tema

Soldat in einem zerbombten Dorf in der Ukraine Flickr/Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten/CC BY 2.0
Eskalation in der Ostukraine
Verschärfte Sicherheitslage im russisch-ukrainischen Konflikt
Clankriminalität als Gefahr für die Innere Sicherheit Adobestock/Antje
Clankriminalität als Gefahr für die Innere Sicherheit
Hintergründe eines kriminellen Phänomens
Auf einer Sondersitzung des Beratenden Politischen Ausschusses am 25. Februar 1991 in Budapest/Ungarn beschlossen die sechs Mitgliedstaaten des Warschauer Pakts die Auflösung der militärischen Strukturen des Bündnisses zum 31. März 1991. Endgültig wurde der Warschauer Pakt nach der letzten Sitzung des Beratenden Politischen Ausschusses in Prag am 1. Juli 1991 aufgelöst. Picture Alliance/dpa
Die Interventionspolitik des Warschauer Paktes im Kalten Krieg
Religionsfreiheit Magicbowls / Pexels; PeopleImages, rclassenlayouts, Madzia71, MarioGuti / istockphoto.com, Rumman Amin, Timur Kozmenko / Unsplash
Einsatz für Religionsfreiheit – gestern, heute, morgen
Interviews mit Expertinnen und Experten aus Politik und Zivilgesellschaft
John Steedman, CC BY 2.0 via Wikimedia Commons: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:General_view_of_Shusha.jpg John Steedman, CC BY 2.0 via Wikimedia Commons: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:General_view_of_Shusha.jpg
Der Krieg zwischen Armenien und Aserbaidschan
Unbemannte Drohne Predator USAF
Die Bundeswehr braucht Kampfdrohnen
Erfahrungen aus dem Krieg zwischen Armenien und Aserbaidschan
Header_Islamistischer Terrorismus_Oesterreich_DE.jpg KAS/yellow too, Pasiek Horntrich GbR
Dschihadismus in Österreich
Eine gefährliche Szene mit großer ideologischer Strahlkraft
Marcelo Queiroga Marcos Oliveira/Agência Senado / Wikimedia Commons / CC BY 2.0
COVID-19 und kein Ende
Brasilien im multiplen Krisenmodus
Russische Soldaten iohne Hoheitsabzeichen während der Annexion der Krim-Halbinsel im März 2014 Sasha Maksymenko / flickr / CC BY 2.0 / creativecommons.org/licenses/by/2.0/
Krim: Sieben Jahre nach der Annexion
Was hat sich auf der Halbinsel verändert?
Ingo Wünsch LKA NRW
„Beim Kampf gegen kriminelle Clans müssen wir alle noch lange durchhalten“
#KASkonkret_40: Unsere Interviewreihe zu Fragen der Zeit

Actividades sobre el tema

abr

2021

8. (Digitale) Königsbronner Gespräche
Das traditionelle Diskussionsforum zur außen- und sicherheitspolitischen Debatte im ländlichen Raum

abr

2021

8. (Digitale) Königsbronner Gespräche
Das traditionelle Diskussionsforum zur außen- und sicherheitspolitischen Debatte im ländlichen Raum
aprender más

abr

2021

Der Einsatz der Bundeswehr in der Corona-Krise
Zoom-Seminar

abr

2021

Der Einsatz der Bundeswehr in der Corona-Krise
Zoom-Seminar
aprender más

abr

2021

Deutschlands Cybersicherheitsstrategie 2021
Diskussionsveranstaltung: Wie starten wir digital sicher ins neue Jahrzehnt?

abr

2021

Deutschlands Cybersicherheitsstrategie 2021
Diskussionsveranstaltung: Wie starten wir digital sicher ins neue Jahrzehnt?
aprender más

abr

2021

Cybersicherheit und Cyberkriminalität
Wer schützt unsere Daten?

abr

2021

Cybersicherheit und Cyberkriminalität
Wer schützt unsere Daten?
aprender más
— 4 Resultados por página
Mostrando el intervalo 1 - 4 de 14 resultados.