Länderberichte

Brexit Startschuss

von Hans-Hartwig Blomeier, Jana Schubert

Brüssel, Belfast, Edinburgh: Theresa May kämpft an drei Fronten

Der Scheidungsbrief aus London hat Brüssel am 29. März 2017 erreicht, nachdem Theresa Mays Brexit-Zeitplan wiederholt durch politische Manöver der Landesteile der britischen Union gefährdet wurde. Zu Jahresbeginn musste der Londoner Supreme Court über die Beteiligung der Regionalparlamente am Brexit-Prozess entscheiden. Seit einer Regierungskrise in Nordirland steht die Vereinigung mit Irland wieder zur Disposition und in Schottland droht ein neues Unabhängigkeitsreferendum. Das Verhandlungspanorama mit der EU bietet wenig Raum für optimistische Prognosen.
Ansprechpartner

Felix Dane

Felix Dane bild

Leiter des Auslandsbüros Großbritannien

Felix.Dane@kas.de +44 20 7834 41-19

Mediathek

Machtwechsel in Griechenland
Interview mit Henri Bohnert, Leiter des Auslandsbüros Griechenland
Über die Auswirkungen und Erwartungen an die neue griechische Regierung spricht Max Spallek mit Henri Bohnert, dem Leiter der Konrad-Adenauer-Stiftung in Athen
"Europanarrative - Die Bürger, Europa und die Zukunft"
Nach 33 erfolgreichen Europadialogen in ganz Deutschland haben wir nun die Auswertung der von euch/Ihnen erzielten Ergebnisse abgeschlossen. Das Ergebnis findet ihr auf unserer Home...
Husch Josten erhielt den Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung
Die Jury mit Prof. Dr. Oliver Jahraus sieht in Jostens Werken ein großes diagnostisches Potenzial.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 80 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den „Länderberichten“ bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Großbritannien Großbritannien