Länderberichte

Politische Kurzberichte der KAS-Auslandsbüros

2018

Die Gleichberechtigung der Frau in Marokko

von Leonie Böttiger

Stagnation oder Fortschritt?
Nach Jahren der Verzögerung verabschiedete das marokkanische Parlament am 14. Februar 2018 ein neues Gesetz, durch das Gewalt gegen Frauen härter bestraft werden soll. Diese Reform ist die neueste auf dem langen, holprigen Weg Marokkos zu mehr Gleichberechtigung und Schutz von Frauen. Die Voraussetzung für wirkungsvolle Reformen ist jedoch eine drastische Veränderung in der Mentalität der marokkanischen Gesellschaft.

2018

Im Osten nichts Neues?

von Elisabeth Bauer, Milena Vanini

Die estnisch-russische Grenze: Eine Bestandsaufnahme
In Reaktion auf den Giftgasanschlag auf den ehemaligen russischen Spion Sergej Skripal in Großbritannien beteiligte sich auch Estland an den Sanktionen gegen sein Nachbarland. Die Gefahr einer direkten militärischen Auseinandersetzung gilt als niedrig, aber mehr als 25 Jahre nach der Wiederherstellung der estnischen Unabhängigkeit gibt es noch immer kein von beiden Ländern ratifiziertes Grenzabkommen.

2018

Endergebnisse der ungarischen Parlamentswahlen und erste politische Konsequenzen

von Frank Spengler, Bence Bauer, LL.M

Die offiziellen Endergebnisse der Wahlen zur Ungarischen Nationalversammlung wurden am späten Abend des 14. April 2018 veröffentlicht. Die Regierungsparteien erreichten hinsichtlich der absoluten Stimmen ihr bisher bestes Ergebnis. Das amtliche Ergebnis der Wahlen vom 8. April 2018 konnte erst mit einigen Tagen Verzögerung vorgelegt werden, da erst noch die Stimmzettel von Wahlberechtigten ausgezählt werden mussten, die nicht in ihrem Heimatwahlkreis gewählt hatten. Im Vergleich zu den vorläufigen Ergebnissen hat es in den Wahlkreisen jedoch keine Veränderungen gegeben.

2018

Wer sind Libanons Erstwähler?

Ergebnisse einer landesweiten Wählerprofil-Umfrage zu Einstellungen und Meinungen der libanesischen Jugend zu den bevorstehenden Wahlen.

2018

Politische Korruption: Wie ist diese zu erkennen und zu bewältigen

Im Lehrbuch "Politische Korruption: Wie ist diese zu erkennen und zu bewältigen" wird das Wesen der politischen Korruption unter die Lupe genommen, es werden internationale Erfahrungen der Korruptionsbekämpfung beschrieben, Mechanismen der öffentlichen Finanzierung politischer Parteien und der einschlägigen Berichterstattung erläutert sowie Funktionen von Kontrollbehörden und Instrumente für engagierte Bürger für die Kontrolle über die Parteifinanzen dargestellt.
Reuters / Ibraheem Abu Mustafa

2018

Zur Lage in Gaza

von Marc Frings, Alexander Brakel, Joachim Rother

Die Protestbewegung nimmt Kurs auf die israelische Grenze und das Militär reagiert mit großer Härte. Eine Zwischenbilanz
Seit dem 30. März 2018 finden in Gaza Demonstrationen und Proteste statt. Die 45 Tage, über die der Protest sich erstrecken soll, stehen unter der Überschrift „Großer Marsch der Rückkehr“. Israel hat in den vergangenen zwei Wochen mit großer Härte auf die Proteste an der Grenze reagiert – zur Empörung vieler internationaler Beobachter.

2018

Vietnam Quarterly Macroeconomic Report

Quarter 1 - 2018
Die vietnamesische Wirtschaft erlebte eine ungewöhnlich hohe Wachstumsrate von 7,38%. Es is die höchste Wachstumsrate der letzten zehn Jahre. Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Fischereiwesen und Dienstleistungssektor haben sich stark im Vergleich zu den Vorjahren weiterentwickelt. Industrie und Bauwesen wuchsen ebenfalls um 9,7%. Manufaktur ist weiterhin die treibende Kraft der Volkswirtschaft. Nach zwei Jahren des Wachstumsrückgangs, ist die Wachstumsrate der Bergbauindustrie erneut positiv. Die Anzahl neuer Arbeitsplätze ist im Vergleich zum Vorjahr nicht besonders stark angestiegen.

2018

China in Tansania

von Daniel El-Noshokaty

Auf dem gesamten afrikanischen Kontinent wächst der Einfluss der Volksrepublik China kontinuierlich. Diese Entwicklung ist nicht neu, aber das zunehmend selbstbewusste Auftreten des Landes als aufstrebende Weltmacht offenbart die vielschichtigen Beziehungen Chinas zu den Ländern in Afrika deutlicher als das früher der Fall war. Das gilt auch für Tansania, eines der Länder, in denen das Engagement Chinas in Afrika sehr früh begonnen hat.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 80 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den „Länderberichten“ bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.