Matthias Schäfer

Leiter des Teams Wirtschaftspolitik

Matthias Schäfer wurde 1968 in Stuttgart geboren. Er studierte Rechtswissenschaften und Betriebswirtschaftslehre an der Eberhard- Karls-Universität Tübingen. Er war von 1994-1995 freier Mitarbeiter der Kienbaum Unternehmensberatung Düsseldorf im Public Sector, war von 1997-1998 Leiter der Straf- und Bußgeldsachenstelle am Finanzamt Stuttgart II und von 1999-2003 Leiter des Steuerungsdienstes in der Senatsverwaltung für Finanzen. Seit März 2003 ist er bei der Konrad-Adenauer-Stiftung als Koordinator im Team Wirtschaftspolitik tätig, dessen Leitung er 2010 übernahm.

Interviews

08. März 2011: „Solidarität gilt auch für den innergewerkschaftlichen Ausgleich“

KAS-Wirtschaftsexperte Matthias Schäfer im Interview mit dem Deutschlandradio Kultur

>> Interview

Expertise

  • Soziale Marktwirtschaft
  • Arbeitsmarktpolitik
  • Gewerkschaften
  • Sozialgesetzgebung
  • Arbeitsrecht
  • Start ups

Publikationen

Analysen und Argumente

Gig-Economy: Chance oder Gefährdung für den Arbeitsmarkt?

von Matthias Schäfer, Natascha Schwarzkopf

Trotz starker öffentlicher Aufmerksamkeit ist die Bedeutung der Gig-Economy am deutschen Arbeitsmarkt bisher eher gering. Dennoch führt die Zunahme neuer flexibler Modelle der sogenannten Plattform­ökonomie zu mehr Beschäftigung. Die Auseinandersetzung mit der Gig-Economy hat eine breite politische und gesellschaftliche Diskussion ausgelöst. Hier wirken arbeits-, sozial-, daten- und wettbewerbsrechtliche Rahmenbedingungen auf besondere Weise zusammen. Besonders die Frage der sozialen Absicherung von Gigworkern ist Gegenstand der aktuellen Diskussion. Ihre Einordung als (Solo-)Selbstständige oder Angestellte ist fließend. Wo ist die Grenze, an der aus einer vermittelnden Plattform ein vollwertiger Arbeitgeber wird?

Veranstaltungsberichte

Transformation 2030

von Matthias Schäfer

Kulturelle Vielfalt in Unternehmen - was kann die Gesellschaft davon lernen?
Wie wird 2030 das Miteinander in der Gesellschaft und in den Unternehmen aussehen? Welche Möglichkeiten ergeben sich daraus, welche Risiken sind einzugehen und welche Schwierigkeiten zu überwinden? Welche Anpassungen sind notwendig und wie können Unternehmen und Politik voneinander lernen? Diesen Fragen ging die Veranstaltung „Transformation 2030. Kulturelle Vielfalt in Unternehmen – was kann die Gesellschaft davon lernen“ nach.

Veranstaltungsberichte

Plattformökonomie und Haftung für digitale Güter als Regulierungsaufgabe

von Matthias Schäfer

KAS-BDI-Talk
Der Bundesverband der deutschen Industrie und die Konrad-Adenauer-Stiftung haben einen „KAS-BDI-Talk“ zu aktuellen rechtspolitischen Fragestellungen an der Schnittstelle zur Wirtschaftspolitik ins Leben begründet.