Stefan Friedrich

Leiter Team Afrika südlich der Sahara

Dr. Stefan Friedrich, geb. 1965, ist seit August 2018 Leiter des Teams Afrika südlich der Sahara. Zuvor leitete er zwei Jahre lang als Gründungsdirektor das Auslandsbüro New York und von September 2012 bis Juli 2016 das Team Politikdialog und Analyse, den Think Tank der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) für Fragen der internationalen Politik. Von März 2005 bis August 2012 war er Leiter des Teams Asien und Pazifik der KAS und von 2001 bis Anfang 2005 erster Leiter des KAS Büros in Shanghai. Von 1997 bis 2001 war Dr. Friedrich Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Asienkunde in Hamburg und Mitherausgeber des „Großen China-Lexikons“ (Primus-Verlag 2003). Als Sinologe und Politikwissenschaftler liegen seine Forschungsschwerpunkte vor allem auf dem Gebiet der chinesischen Außen- und Innenpolitik sowie allgemeinen Themen der Entwicklungen in Asien.

Expertise

  • UNO
  • Multilaterale Entwicklungspolitik
  • Außen- und Sicherheitspolitik
  • Asien
  • China

Kontakt

Stefan.Friedrich@kas.de +49 30 26996-3491 +49 30 26996-3719

Abteilung

Publikationen

Die Politische Meinung

Erwartungen an Olympia

von Stefan Friedrich

Zwischen mangelnder Empathie und dem Selbstbewusstsein einer werdenden Supermacht

Pekings Signale sind widersprüchlich – Verschlossenheit in der Tibetfrage versus Offenheitwährend der Erdbebenkrise. Politische Besonderheiten und ihre historisch-kulturellen Hintergründe.

Veranstaltungsberichte

KAS-Fachkonferenz zur Zusammenarbeit mit Parlamenten in Asien

von Stefan Friedrich , Paul Linnarz

Die Konrad-Adenauer-Stiftung untersucht Möglichkeiten und Grenzen bei der Zusammenarbeit mit Parlamenten und Parlamentariern in Asien. Die Fachkonferenz zu dem "für die internationale Stiftungsarbeit zentralen Thema", so Dr. Gerhard Wahlers, fand in den vergangenen Tagen in Singapur statt. Der stellvertretende Generalsekretär betonte bei der Eröffnung, dass sich die Parteienlandschaft in Asien erheblich von beispielsweise Lateinamerika unterscheide. Für die Zusammenarbeit mit Parlamenten und Parlamentariern seien deshalb spezifische, auf die Einsatzregion angepaßte Ansätze notwendig.

Länderberichte

Islam und Politik in der VR China

von Stefan Friedrich

Kurz nach den Terroranschlägen am 11. September vollzog die VR China einen unerwarteten Schulterschluss mit den USA

Veranstaltungsberichte

Bringt Digitalisierung mehr Demokratie? Politische Mitbestimmung und neue Medien

von Franziska Fabritius , Stefan Friedrich

Gemeinsames Themenforum der politischen Stiftungen im Rahmen der Eschborner Fachtage 2014 der GIZ

Unter dem Motto „Die Welt in Bewegung: Mobilität, Migration und digitaler Wandel“ lud die GIZ auch in diesem Jahr wieder zu den seit 1998 jährlich stattfindenden Eschborner Fachtagen ein. Während der zweitägigen Fachkonferenz tauschten sich über 400 Experten, Funktionsträger, Unternehmer und Wissenschaftler aus unterschiedlichsten Regionen der Welt in insgesamt neun Themenforen aus.

Auslandsinformationen

Chinas Aufstieg zur globalen Wirtschaftsmacht

von Stefan Friedrich

Bedrohung oder Chance für Asien?

Das ungebremste Wirtschaftswachstum Chinas, seine expandierende Investitionstätigkeit in den Nachbarländern sowie seine zunehmende Aufgeschlossenheit für regionale Kooperationsformen stellen einen positiven Impuls für die wirtschaftliche Entwicklung in ganz Fernost dar.

Länderberichte

Chinas Aufstieg zur globalen Wirtschaftsmacht: Bedrohung oder Chance für Asien?

von Stefan Friedrich

Der vorliegende Bericht bildet den Auftakt für eine Reihe von Analysen zum chinesischen Wirtschaftssystem.

Die Politische Meinung

Informieren und werben

von Stefan Friedrich

Die Aktivitäten der KAS im Vorfeld der Europawahlen

Einzeltitel

Parteiendialoge und -kooperationen der KAS in Asien

von Gerhard Wahlers , Stefan Friedrich , Kristina Eichhorst , Karsten Grabow , Peter Hefele

Die vorliegende Broschüre versammelt Beiträge, die von den Auslandsmitarbeiterinnenund -mitarbeitern der Konrad-Adenauer-Stiftung in Asien auf zwei Fachkonferenzen zum Thema „Parteienkooperationen” vorgestellt worden sind. Sie geben einen Überblick über aktuelle Entwicklungen der Parteien und Parteiensysteme in 19 Projektländern der KAS aus ganz sowie über Maßnahmen der im Bereich der Parteienzusammenarbeit und -förderung.