Axel N. Zarges – Europäer aus Berufung

Schon seit den frühen 1950er Jahren engagierte sich Axel N. Zarges in vielfältiger Weise für die europäische Bewegung und hatte dort über mehrere Jahrzehnte führende Ämter und Funktionen inne. Das Archiv für Christlich-Demokratische Politik hat jüngst das Findbuch zum Nachlass des 1932 geborenen Europapolitikers fertig gestellt. Sein Todestag jährt sich 2014 zum fünfundzwanzigsten Mal.

Ob als Gründungsvorsitzender des „Bundes Europäischer Jugend“ in Nordhessen, als Landesvorsitzender der „Jungen Europäischen Föderalisten“ oder als Gründungsvorsitzender des „Europäisch-Föderalistischen Studentenverbandes“ – die europapolitische Karriere des promovierten Juristen schien bereits früh vorgezeichnet. Seit den 1960er Jahren zählte Zarges zu den führenden Köpfen der Europa-Union, bis zu seinem Tod amtierte er über mehrere Jahrzehnte als Landesvorsitzender der Europa-Union in Hessen und als stellvertretender Vorsitzender der Europa-Union Deutschland. Auf Bundes- und Landesebene war Zarges, der 1958 der CDU beigetreten war, in mehreren europapolitischen Partei-Ausschüssen aktiv. Nach seiner Wahl ins Europäische Parlament 1984 machte sich der Nordhesse in der Fraktion der Europäischen Volkspartei schnell einen Namen als Fachmann für Fragen des europäischen Außenhandels. Zuständig für die wirtschaftlichen Beziehungen zu den Ländern Osteuropas, knüpfte Zarges über den Eisernen Vorhang hinweg enge Kontakte und förderte damit die Zusammenarbeit zwischen Europäischer Gemeinschaft und dem Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe. Darüber hinaus war der leidenschaftliche Jäger Initiator und Gründungsvorsitzender der Interfraktionellen Arbeitsgruppe „Jagd und Umwelt“ und betrieb intensive Lobbyarbeit für Europas Jäger.

Den CDU-Kreisverband seiner Heimatstadt Kassel führte Zarges von 1981 bis zu seinem frühen Tod 1989.

Anhand des jetzt aufgearbeiteten Bestandes kann die interessierte Öffentlichkeit den Blick auf einen Mann richten, der sein politisches Leben über Jahrzehnte in den Dienst der europäischen Einigung stellte.