Event

„Chancen und Risiken bei der Lösung der globalen finanz- und wirtschaftspolitischen Schwierigkeiten“

20. Wartburg-Gespräch mit Rückblick auf „20 Jahre Wartburg-Gespräche“

Vorträge und Podiumsgespräch

Details

Die Katholische Deutsche Burschenschaft Sigfridia zu Bonn vertreten durch Florian Deutsch (Vertreter der Aktivitas) und der Ringrat des Rings Katholischer Deutscher Burschenschaften (RKDB) vertreten durch Hanno Dockter (Ringpräsident) in Verbindung mit der Konrad-Adenauer-Stiftung laden zum 20. Wartburg-Gespräch ein.

09.00-09.10 Uhr

"Eröffnung des 20. Wartburg-Gespräches"

Dr. med. Dr. phil. Franz Josef Klassen (Vorsitzender des vorbereitenden Komitees der Wartburg-Gespräche)

Grußworte:

09.15-09.35 Uhr

Daniel Braun (Bildungswerk Erfurt Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.)

Dipl. Kfm. Peter Bock (Wartburg-Sparkasse-Eisenach)

Referate:

09.40-10.10. Uhr

"Einführungsvortrag zum Leitthema"

Prof. Dr. Norbert Kleinheyer (Verbandsgeschäftsführer des Sparkassen- und Giroverbandes Hessen-Thüringen)

10.15-10.40 Uhr

"Wieviel Moral braucht die Wirtschaft ?"

Prof. Dr. phil. Dr. theol. habil. Wolfgang Ockenfels OP (Lehrstuhl für Christliche Sozialwissenschaften der Theologischen Fakultät der Universität Trier)

10.45-11.10 Uhr

"Globalisierung und öffentliche Meinung"

Staatssekretär Michael Mertes (Bevollmächtigter des Landes NRW beim Bund)

11.10-11.30 Uhr Pause

11.35-12.00 Uhr

"Die europäische Union am Scheideweg - Europäischer Verfassungsentwurf lässt wichtige Fragen offen"

Prof. Dr. Peter M. Huber (Lehrstuhl für öffentliches Recht u. Staatsphilosophie der Universität München, Forschungsstelle für Recht der europäischen Integration)

12.05-12.30 Uhr

"Die Tschechische Republik und die ehemaligen Ostblockstaaten auf dem Weg nach Europa"

Dr. Jiri Grusa (Direktor Diplomatische Akademie, Wien Vienna School of International Studies)

12.35-13.00 Uhr

"Die Bedeutung der Wartburg-Gespräche als politische und gesellschaftsprägende Aufgabe - eine Würdigung nach 20 Jahren"

Matthias Gierth (Stellv. Chefredakteur "Rheinischer Merkur")

13.00-13.45

Diskussion der Tagungsteilnehmer mit den Referenten

Moderation: Dr. Helmut Herles (Publizist, Chefkorrespondent a.D. des "General-Anzeiger" Bonn)

Peter te Reh (Hauptreferent beim Deutschen Städtetag)

14.00-15.00 Uhr

Gemeinsames Mittagessen im Wartburg-Hotel

15.00-19.00 Uhr

Zeit zur freien Verfügung

19.15 Uhr

Gemeinsames Abendessen

20.30 Uhr

EUROPA-KOMMERS des RKDB

"Gesundheitspolitik im Spannungsfeld zwischen Solidarität und Eigenverantwortung"

Festvortrag von

Minister a.D. Josef Hecken (Präsident des Bundesversicherungsamtes Bonn)

Grußworte:

Matthias Doht (Oberbürgermeister der Stadt Eisenach)

Reinhard Krebs(Landrat des Wartburgkreises)

Bernward Müller (MdL, Thüringer Kultusminister in aktueller Legislaturperiode bis 30.08.2009)

Staatssekretär Michael Mertes (Düsseldorf)

Bbr. Dechant Raimund Beck (Eisenach)

Musikalische Gestaltung:

Blasorchester der Musikschule Eisenach, Leitung: Direktor a.D. Günter Fingerhut

WENN SIE INTERESSE AN EINER TEILNAHME HABEN, WENDEN SIE SICH BITTE AN DAS VORBEREITENDE KOMITEE DER WARTBURG-GESPRÄCHE KATH. BURSCHENSCHAFTLER:

Dr. Günter Kofferath

Rheinbacher Straße 37

53115 Bonn

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Wartburg bei Eisenach, Wartburg-Hotel

Referenten

Franz Josef Klassen
Norbert Kleinheyer
Wolfgang Ockenfels
Peter Bock
Michael Mertes
Peter M. Huber
Jiri Grusa
Matthias Gierth
Helmut Herles
Peter te Reh
Josef Hecken
Matthias Doht
Reinhard Krebs
Bernward Müller
Raimund Beck

Publikation

Chancen und Risiken bei der Lösung der globalen finanz- und wirtschaftspolitischen Schwierigkeiten: Teilnehmer des 20. Wartburg-Gesprächs blicken zurück
Jetzt lesen