Diskussion

1968: Ein transnationales Ereignis

Die Welt ändern, so lautete das Ziel der 68-Bewegung. Der Wunsch nach Veränderung kannte keine Grenzen und war in ganz Europa spürbar.

Details

Was bleibt 50 Jahre später von den sozialen Errungenschaften und den individuellen Freiheiten, die erkämpft wurden?

Prof. Dr. Heinz Bude, Professor für Makrosoziologie an der Universität Kassel

Prof. Dr. Isabelle Sommier, Professorin an der Universität Paris I Panthéon-Sorbonne

Moderation: Nadia Pantel, Frankreich-Korrespondentin Süddeutsche Zeitung

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Maison Heinrich Heine
27 C, Boulevard Jourdan F,
Frankreich
Zur Webseite

Anfahrt

Partner

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Frankreich