Gespräch

Extremisten online?

Zur Destabilisierung der Demokratie im digitalen Zeitalter

Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung an. Einlass erfolgt nur nach vorheriger Anmeldung.

Details

Anarchie online
Anarchie online

Dreißig Jahre nach dem Mauerfall und den Erfahrungen im Wiedervereinigungsprozess zweifeln manche an der parlamentarischen Demokratie, den politischen Entscheidungsprozessen oder sind unzufrieden mit den Politikern.

Forderungen nach direkter Beteiligung sind ebenso populär wie Behauptungen, das Parteiensystem habe ausgedient. Ganz prinzipiell bedeutet Demokratie aber Engagement für die Gesellschaft und konkretes Handeln im Sinne der Mehrheit.

Wie hat sich der Freistaat seit 1989 entwickelt? Welche Lösungsansätze hat das Land auf den Weg gebracht und mit welchen Herausforderungen ist es gegenwärtig konfrontiert? Sie sind herzlich zu einer Bestandsaufnahme eingeladen und landesweit aufgefordert, unterschiedliche Themenfelder mit herausragenden Vertretern aus Politik und Wissenschaft zu diskutieren.

Das Internet hat sich in den vergangenen Jahren zur wichtigsten Plattform politischer Extremisten entwickelt. Sie nutzen das Internet dabei nicht nur zur Vorbereitung und Durchführung von Straftaten. Das Netz erleichtert es ihnen auch, mit ihren Parolen immer mehr Menschen zu erreichen.

Gerade radikale Meinungen garantieren online hohe Interaktivität. Die Folge sind Polarisierung und Emotionalisierung der Gesellschaft. Wie sollten wir damit umgehen? Wie reagiert der Staat, wie der Verfassungsschutz auf die Destabilisierung der Gesellschaft aus der Online-Welt heraus?

Hier geht es zur Online-Anmeldung.

Programm

18.30 Uhr Begrüßung

Holger Gasse MdL

18.45 Uhr Impulsvortrag

Gordian Meyer-Plath

Präsident des Landesamtes für Verfassungsschutz Sachsen

Anschließendes Gespräch

Gordian Meyer-Plath

Sächsischer Landesverfassungsschutzpräsident ​​​​​​​

Holger Gasse MDL

Moderation: Lina Berends

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Museum der bildenden Künste, Katharinenstraße 10, 04109 Leipzig

Referenten

  • Gordian Meyer-Plath
    • Präsident des Landesamtes für Verfassungsschutz Sachsen Holger Gasse MdL