Vortrag

Antieuropäismus in der politischen Geschichte Italiens und Deutschlands

Die Europäischen Nachbarn kennen. Wurzeln des antieuropäischen Populismus in Deutschland und Italien

Eine Vorlesungsreihe des Auslansbüros Italien der Konrad-Adenauer-Stiftung zum Thema "Europa - Nein,danke?" in Zusammenarbeit mit den römischen Universitäten LUMSA und UNINT sowie der Universität Triest.

Details

Begrüßung

Stefano Ceretta, Stadt Gorizia

Georg Meyr, Universität Triest

Katja Christina Plate, Leiterin des Auslandsbüros Italien der KAS

Vorträge

Der antieuropäische Gedanke im 20. Jahrhundert: Ein historisches Profil

Pietro Neglie, Università di Trieste

Der Antieuropäismus im politischen Leben des republikanischen Italiens

Antonio Varsori, Università di Padova

Evolution und Transformation des deutschen Antieuropäismus

Florian Hartleb, Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin

Moderator

Daniele Caviglia, Università UNINT

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Università di Trieste Polo Universitario di Gorizia
Via Alviano 18,
34170 Gorizia
Italien
Zur Webseite

Anfahrt

Publikation

Europa? No grazie!: Universitätsvorlesung in Triest als Videokonferenz
Jetzt lesen

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Rom