Kongress

Die Zukunft der Bürgergesellschaft

Herausforderungen und Perspektiven für Politik und Gesellschaft Jugendkongress

Jugendkongress

Details

Der Begriff der Bürgergesellschaft, Fragen bürgerschaftlicher Mitverantwortung und Möglichkeiten bürgerschaftlichen Engagements stehen seit längerer Zeit im Fokus des öffentlichen Diskurses. Das Interesse seitens der Politik, der Medien und der Wissenschaften an Ideen und Konzepten für ein neues Verhältnis zwischen Staat, Wirtschaft und Gesellschaft wächst ständig. Dies ist auf aktuelle Entwicklungen in unserer Gesellschaft zurückzuführen, zu denen vor allem die zunehmende Individualisierung, die soziale Desintegration, der Verlust sozialer Bindungen, ein geringer werdendes Interesse an Politik und das Schwinden der Leistungsfähigkeit traditioneller Sozialsysteme zählen.

Viele Bürgerinnen und Bürger entwickeln und zeigen zunehmend ein Gefühl von Mitverantwortung und demonstrieren den Willen zu aktiver Partizipation, um neben Staat und Markt eine verantwortungsvolle und starke Position einzunehmen. Wie kann es gelingen, den Dialog zwischen Bürgern und politischen Entscheidern zu stärken und transparenter zu gestalten, mehr Eigenverantwortung und Engagement der Bürger zu ermöglichen und zu fördern sowie die Bürgergesellschaft letztendlich als Leitidee in der Politik zu verankern?

Der diesjährige Jugendkongress der Konrad-Adenauer-Stiftung konzentriert sich auf die unterschiedlichen Facetten der modernen Zivilgesellschaft. Zielsetzung ist es dabei, den ca. 200 Jugendlichen (Schüler, Studenten und Auszubildende) aus ganz Niedersachsen mehr Wissen über Ideen, Ansätze und Perspektiven der Bürgergesellschaft sowie unterschiedliche Formen bürgerschaftlichen Engagements zu vermitteln. Nach einer zentralen Podiumsdiskussion werden die jungen Erwachsenen Teilaspekte des Themas in Arbeitsgruppen mit Experten diskutieren. Dabei werden sie sich u.a. mit der Rolle des Staates, der Bürgerstiftungen und der Vereine, der Demokratie 2.0 sowie mit der Förderung gesellschaftlicher Partizipation und individueller Eigenverantwortung auseinandersetzen.

Programm

bis 09:30 Uhr

Anreise der Teilnehmer/innen

10:00 Uhr

Eröffnung des Jugendkongresses

Michael Thielen

Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

10:15 Uhr

Weichen stellen für mehr bürgerschaftliche Mitverantwortung

und bürgerschaftliches Engagement

Rede

David McAllister MdL

Ministerpräsident des Landes Niedersachsen

http://www.kas.de/upload/wf/doc/7603-1442-1-30.jpg

11:00 Uhr

Wie sieht die Bürgergesellschaft der Zukunft aus?

Podiumsdiskussion

    • David McAllister MdL
Ministerpräsident des Landes Niedersachsen

  • Dietmar Wischmeyer
Autor, Kolumnist und Satiriker

  • Tina Voß
Geschäftsführerin Tina Voß GmbH

  • Moderation: Dr. Daniel Alexander Schacht
Hannoversche Allgemeine Zeitung

12:30 Uhr

Mittagessen

13:30 Uhr

Arbeitsgruppen

  • Arbeitsgruppe I

Garant für Sicherheit und Wohlstand: Mehr Staat oder mehr Eigenverantwortung?

    • Karl-Heinz Bley MdL
Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr im Niedersächsischen Landtag

    • Egbert Biermann (angefragt)
IGBCE

  • Arbeitsgruppe II

Träger der Gesellschaft von morgen: Wie kann das gesellschaftliche Engagement von Kindern und Jugendlichen gefördert werden?

    • Sven Iversen
Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Familienorganisationen

    • Andreas Mischok
DRK-Landesverband Niedersachsen, Freiwilliges Soziales Jahr

    • Jens Risse
Vorstandssprecher Landesjugendring Niedersachsen

  • Arbeitsgruppe III

Demokratie 2.0: Mehr Bürgerbeteiligung und Transparenz?

    • Prof. Dr. Gerd Stumme(angefragt)
Forschungszentrum "Web Science" der Universität Hannover

    • Ralf Güldenzopf
Leiter der Abteilung Kommunikation der

Konrad-Adenauer-Stiftung

  • Arbeitsgruppe IV

Nachhaltiges bürgerschaftliches Engagement für die Umwelt

    • Dr. Fritz Brickwedde
Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt

    • Kerstin Küster
Greenpeace

  • Arbeitsgruppe V

Engagement bewegt! Der Beitrag von Siftungen und Vereinen zur Stärkung der Demokratie

    • Prof. Dr. Wolfgang-Uwe Friedrich
Präsident der Stiftungsuniversität Hildesheim

    • Reinhard Rawe
Direktor der Landessportbund-Geschäftsstelle

  • Arbeitsgruppe VI

Bürgerschaftliches Engagement vor Ort - Best Practice Beispiele aus Niedersachsen

    • Julia-Annette Behme
Arbeitsgemeinschaft „Hilfe für die Kinder von Tschernobyl“

am Gymnasium im Schloss, Wolfenbüttel

    • Elfe Stauch''fe Stauch'' Stauch''tauch''uch''h'''
Uni-Lotsen an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

15:30 Uhr

Präsentation der Arbeitsergebnisse

16:00 Uhr

Ende der Veranstaltung

Die Teilnahme ist kostenlos. Fahrtkosten können nicht erstattet werden.

Wir bitten um Anmeldung zu dieser Veranstaltung und kreuzen Sie auf dem Formlar auch Ihre Wunsch-Arbeitsgruppe an. Anmelden können Sie sich direkt

hier.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Akademie des Sports, Ferdinand-Fricke-Weg 10, 30169 Hannover

Publikation

Der gesellschaftliche Kitt: Jugendkongress in Hannover: Die Zukunft der Bürgergesellschaft
Jetzt lesen
Kontakt

Christian Schleicher

Christian Schleicher bild

Abteilungsleiter Politische Bildungsforen und Regionalbüros Nord

Christian.Schleicher@kas.de +49 30 26996-3230 +49 30 26996-53230
Kontakt

Gigliola Stegemann-Grünig

Sekretärin/Sachbearbeiterin

Gigliola.Stegemann-Gruenig@kas.de +49 30 26996-3236 +49 30 26996-3237

Bereitgestellt von

Bildungsforum Berlin