Seminar

Ein kritischer Blick auf den arabischen Feminismus

Feminismus ist eine globale Bewegung, die sich allerdings regional verschieden entwickelt hat. Tounes Al Fatet und die KAS versuchen gemeinsam, den tunesischen bzw. arabischen Entwicklungen des Feminismus gemeinsam auf den Grund zu gehen.

Details

Der Begriff „Feminismus“ umfasst unter anderem die politischen, philosophischen und sozialen Bewegungen, die die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau in allen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Bereichen anstreben. So einfach dieses Ziel vielleicht scheint, durch seine Entwicklungen und Argumente, aber auch durch seine geschichtliche Bedeutung wurde es zu einer komplexen Mission.

Die feministische Bewegung etablierte sich in vielen Gesellschaften. Doch jede Gesellschaft hat ihre Besonderheiten und keine gleicht der anderen. Daher passt sich der Feminismus seiner Umgebung an und formt eine gesellschaftlich individuelle Art dieser Bewegung - so auch in der arabisch-muslimischen Welt.

In diesem Seminar soll die Komplexität des Feminismus, in Bezug auf die arabisch-muslimische Gesellschaft, entschlüsselt werden. Verschiedene Vorträge werden die Beziehung zwischen dem Feminismus und dem Körper, das Konzept des Geschlechts, den islamischen Feminismus, die Beziehung zwischen dem Feminismus und der Literatur sowie die Beziehung zwischen dem Feminismus und der Dekolonisation bearbeiten.

Konferenzsprache ist Arabisch

Programm:

9.00: Empfang der Teilnehmer

9.30: Eröffnungsrede

- Anis Akrouti, Präsident des Vereins „Tounes Al Fatet“

- Lukas Kupfernagel, Trainee der Konrad-Adenauer-Stiftung in Tunesien

9.45: Präsentation des Seminarthemas, Saoussen Fray, Vizepräsidentin des Vereins „Tounes Al Fatet“

Der arabische Feminismus, Geschichte und Herausforderungen

10.00: Historische Einführung: Geschichte der feministischen Bewegung in der arabischen Welt

10.25: Der Feminismus und das Konzept des Geschlechts

10.50: Kaffeepause

11.15: Dekolonisation des Feminismus

11.45: Debatte

12.30: Pause zum individuellen Mittagessen in der Stadt

Problematik des arabischen Feminismus

14.00: Der arabische Feminismus

14.25: Der Feminismus und der Körper

14.50: Kaffeepause

15.15: Der Feminismus und die Literatur

16.10: Debatte

17.00: Abschluss

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Tunis

Kontakt

Dr. Holger Dix

Dr

Leiter des Länderbüros Tunesien/Algerien

holger.dix@kas.de (00216) 70 018 080 (00216) 70 018 099
Kontakt

Lucia Kremer

Lucia Kremer bild

Programmbeauftragte

Partner

Bereitgestellt von

Länderbüro Tunesien / Algerien