Seminar

Gibt es eine politische Mitte in Chile nach den Wahlen?

Analyse der politisch polarisierten Landschaft
Am Montag den 19.3.2018 lädt die Konrad-Adenauer-Stiftung zusammen mit der NGO "Plural" zum Seminar "Gibt es eine politische Mitte in Chile nach den Wahlen?" ein. Es wird einen Dialog mit sowohl nationalen als auch internationalen Experten geben.

Details

Am Montag, den 19.März lädt die KAS zusammen mit dem Zentrum für Entwicklungsstudien "Plural" und dem chilenischen Nachrichtenanbieter "El Dínamo" zum Seminar "Gibt es eine politische Mitte in Chile nach den Wahlen?" im Salon Auditorio des Konferenzzentrums der SOFOFA (Av. Andrés Bello 2777, Las Condes) ein.

In einer Einführungsrede wird Prof. Dr. Dagmar Schipanski, die ehemalige Landtagspräsidentin Thüringens und Mitglied des Bundesvorstandes der CDU, welche als internationale politische Expertin durch die KAS geladen ist, das Modell der Deutschen Christdemokratischen Union im Wettbewerb der politischen Mitte erläutern. Anschließend werden nationale Experten unterschiedlicher Tätigkeitsfelder in verschiedenen Gesprächsrunden die Leitfrage der Veranstaltung diskutieren.

Da es nach dem Ausgang der chilenischen Parlaments- und Präsidentschaftswahl nicht mehr klar ersichtlich ist, inwiefern Chile eine Politische Mitte hat, wird das erste Panel sich mit der Existenz einer solchen politischen Mitte befassen.

Im zweiten Panal wird versucht, die politische Mitte für Chile zu definierenn. Was ist Die Mitte in Chile? Wer gehört dazu? Ist es wirklich so einfach, die Mitte zuzuordnen?

Am Ende des Seminars wird man sich über die Zukunft der politischen Ziele in Chile austauschen.

Anmeldungen bitte per E-Mail an: contacto@pluralchile.org

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

"Salon Auditorio", Konferenzzentrum der SOFOFA, Av. Andrés Bello 2777, Las Condes

Referenten

Prof. Dr. Dagmar Schipanski
F. Kast
M. Aylwin
R. Lagos Weber
C. Goic
D. Brieba
S. Muñoz
P. Velozo
A. Velasco
S. Eyzaguirre
A. Jadresic
S. Sichel
A. Baytelman
R. Opazo
J.J. Santa Cruz
A. Klein
Kontakt

Andreas Michael Klein

Andreas Michael Klein bild

Leiter des Auslandsbüros Chile

Andreas.Klein@kas.de +56 22 234 20 89

Partner

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Chile