Workshop

Stabilisierung des demographischen Wandels

Ideen aus der Betrieblichen Altersversorgung

Expertenworkshop

Details

Demographische Veränderungen stellen Deutschland in den nächsten Jahren und Jahrzehnten vor große Herausforderungen. Die höhere Lebenserwartung der Menschen auf der einen Seite und der Geburtenrückgang auf der anderen Seite führen u.a. zu einem immer ungünstiger werdenden Verhältnis von Beitragszahlern und Leistungsempfängern in den Sozialversicherungen und zu einem Arbeitskräfterückgang.

In der betrieblichen Altersversorgung sind neue Ideen für die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und einen gleitenden Übergang in den Ruhestand entwickelt worden, die zur Stabilisierung des demographischen Wandels beitragen können.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung möchte diese Impulse nutzbar machen für die gesellschaftliche und politische Diskussion und den demographischen Wandel als Chance begreifen.

Im Rahmen eines innovativen Expertenworkshopkonzepts sollen diese Ideen unter Leitung namhafter Fachleute vorgestellt und für die politische Diskussion weiterentwickelt werden.

Wir möchten Sie sehr herzlich einladen, am ganztägigen Expertenworkshop teilzunehmen und aktiv mitzuwirken, die Lösungsvorschläge für die politische Diskussion fortzuentwickeln.

Das Anmeldeformular finden Sie hier. Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Nach Ihrer Anmeldung übermitteln wir Ihnen rechtzeitig ein Thesenpapier zur Einstimmung und Vorbereitung.

Programm

9:30 – 10:00 Uhr

Anmeldung und Eröffnungskaffee

10:00 - 10:30 Uhr

  • Begrüßung

    Dr. Michael Borchard, Leiter Hauptabteilung Politik und Beratung der Konrad-Adenauer-Stiftung

  • Politisches Statement

    Dr. Ralf Brauksiepe MdB, Parl. Staatssekretär Bundesministerium für Arbeit und Soziales

10:30 – 12:15 Uhr

Vier neue Perspektiven zur Stabilisierung des demographischen Wandels

Eingangsstatements jeweils ca. 20 Minuten

  • Flexibilisierung des Übergangs in den Ruhestand

    Prof. Dr. Peter Hanau (em.), Universität Köln, Institut für Deutsches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht

  • Kinderbonus bei der Rente für Erziehende

    Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen, Universität Freiburg/Brsg., Institut für Volkswirtschaftslehre und Finanzwissenschaft

  • Finanzielle Förderung für Jungfamilien

    Prof. Dr. Oskar Goecke, Fachhochschule Köln, Institut für Versicherungswesen

  • Online-Altersvorsorge-Informationsplattform

    Prof. Dr. Gottfried Koch, Universität Leipzig, Honorarprofessur Versicherungsinformatik

13:00 - 17:00 Uhr

Arbeitsgruppendiskussionen

In separaten Arbeitsgruppen werden die vier Themen diskutiert. Die Arbeitsgruppendiskussionen werden geleitet von den Referenten des jeweiligen Eingangsreferats zusammen mit einem Protokollführer. Dazu werden vier etwa gleich große Gruppen gebildet. Diese wechseln jeweils zur vollen Stunde von Thema zu Thema. Jeder Teilnehmer nimmt somit an jeder der vier Diskussionsgruppen teil und kann seine Ideen und Fragen zu jedem Thema einbringen.

17:15 - 18:00 Uhr

Plenums- und Schlussdiskussion

Erkenntnisse aus den Arbeitsgruppen, vorgetragen durch die Leiter/Protokollführer der Arbeitsgruppen

18:00 Uhr

Ende des Expertenworkshops

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung | Tiergartenstr. 35 | 10785 Berlin

Kontakt

Dr. Michael Borchard

Dr

Hauptabteilungsleiter Wissenschaftliche Dienste/Archiv für Christlich-Demokratische Politik

Michael.Borchard@kas.de +49 30 26996-3581 +49 30 26996-53581
Kontakt

Wolfgang Staudt