Seminar

"The Future of Arab Policing"

Die bedeutenden politischen Veränderungen, die die MENA-Region durchläuft, treiben umfassende institutionelle Reformen voran. In diesem Zusammenhang stellen Polizeikräfte ein symbolisches Organ dar, welches entsprechend den Bedürfnissen und Erwartungen der arabischen Gesellschaften modernisiert werden muss. Im Dezember 2018 initiierte das Regionalprogramm Südliches Mittelmeer der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit dem European Union Institute for International Security Studies (EUISS) eine Konferenzreihe zu Polizeireformen mit besonderem Schwerpunkt auf den Beziehungen zwischen Bürgern und Polizeikräften.

Details

Nach dem ersten erfolgreichen Kick-off in Tunis hielten KAS und EUISS die Dynamik aufrecht und organisierten eine zweite Veranstaltung in Amman, Jordanien. Diese zweite Ausgabe von "The Future of Arab Policing", welche Experten, Wissenschaftler und Strafverfolgungspraktiker versammelte, ermöglichte es, ein umfassendes Panorama über die großen Herausforderungen zu erhalten, denen sich die Polizeiinstitutionen bei der Modernisierung und Reform ihres Systems stellen müssen. Von den schwierigen Arbeitsbedingungen der Polizeibeamten bis hin zu dem Mangel an transparenter Aufsicht, einschließlich der komplexen Beziehungen zwischen Bürgern und Polizeiinstitutionen, haben unsere Teilnehmer viele Engpässe aufgezeigt, die die Polizeiinstitutionen in ihren Reformprozessen verzögern.

Eine weitere Dimension der Konferenz war der Austausch von bewährten Verfahren durch Diskussionen über erfolgreiche Initiativen, die in der MENA-Region umgesetzt wurden. Unsere Teilnehmer, die von mehreren Organisationen wie der Europäischen Union, dem UNDP und den lokalen Polizeibehörden zusammen kamen, erkundeten mehrere Ansätze, die darauf abzielten, die Polizeikräfte in stärker dienstorientierte staatliche Institutionen zu verwandeln. Trotz unterschiedlicher Kontexte wurde immer wieder festgestellt, dass beispielsweise eine horizontalere Entscheidungskette mit einer Vielzahl von Entscheidungspunkten vor Ort das Verhältnis zu den Bürgern deutlich verbessert und tendenziell ein vertrauensvolleres Umfeld schafft.

Das Gesamtprodukt der Konferenzen in Tunis und Amman wird als zentraler Beitrag zu den EUISS Challiot Papers über die Zukunft der Gemeinschaftspolizei in der arabischen Welt verwendet.

Teilen

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Amman
23, Isma'eel Haqqi Abdoh Street, Sweifieh,
Amman 1
Jordanien

Anfahrt

Kontakt

Amine Ben Naceur

Amine Ben Naceur

Projektkoordinator

amine.bennaceur@kas.de +216 70 029 460 +216 71 962 381