Forum

XXII. Forum Brasilien-Europa

Brasilien und Europa - Partner in der Weltpolitik

Mit dem Ziel, den Dialog zwischen Brasilien und der Europäischen Union zu fördern und die bilateralen Beziehungen der beiden Partner zu intensivieren, wird am 17. März 2015 das XXII. Forum Brasilien-Europa in Brasília veranstaltet.

Details

“We reaffirmed our shared commitment to the values and principles of democracy and the rule of law, respect for human rights and fundamental freedoms (…) and the promotion of international peace and security, on which the EU-Brazil Strategic Partnership is based.”

(Gemeinsame Stellungnahme, 7. EU-Brasilien-Gipfel)

Auf dem siebten EU-Brasilien-Gipfel, der im Frühjahr 2014 stattfand, bekräftigten die Spitzen Brasiliens und der Europäischen Union ihre gemeinsamen Werte und Normen und sprachen sich für eine enge Kooperation in den internationalen Beziehungen aus, die auf einem gemeinsamen normativen Fundament gründen sollte.

Heutzutage finden die Euro-Brasilianischen Beziehungen vorwiegend im sogenannten Globalen Raum statt, der nach Ansicht diverser Politikwissenschaftler eine Folge des fortschreitenden Globalisierungsprozesses ist. Denn dieser hat dazu geführt, dass sich eine globale Struktur herausbildet, die primär von Interdependenz und Interaktion sowie der Auflösung nationaler Grenzen gekennzeichnet ist. Demzufolge schaffen und verhandeln die Staaten im Globalen Raum gemeinsame Werte und Normen und erarbeiten Strategien, um weltumfassende Probleme, wie den Klimawandel oder die globale Ungleichheit zu lösen. Somit werden im Globalen Raum allgemeingültige Entscheidungen getroffen, die sich wiederum auf nationale Strukturen auswirken.

Diesem Thema widmet sich auch das XXII. Forum Brasilien-Europa, das am 17. März 2015 von dem brasilianischen Büro der Konrad Adenauer Stiftung in Kooperation mit der Parlamentarischen Gruppe für Euro-Brasilianische Beziehungen des Brasilianischen Parlaments, der Delegation der Europäischen Union in Brasilien, der Universität von Brasília sowie mit Unterstützung der beiden brasilianischen Think-Tanks InfoRel und EUBrasil im Nationalkongress in Brasília organisiert wird.

Unter dem Motto „Brasilien und Europa – Partner in der Weltpolitik“ werden brasilianische und europäische Vertreter aus Wissenschaft und Politik an den Podiumsdiskussionen teilnehmen und unterschiedliche Themen adressieren. Das Publikum kann den Debatten sowohl in englischer als auch in portugiesischer Sprache folgen.

Mit der alljährlichen Organisation dieses Vortrags- und Diskussionsforums nimmt die Konrad-Adenauer-Stiftung ihre Funktion als Mediator zwischen Europa und Brasilien wahr. Ziel dieser Veranstaltung ist es, die Euro-Brasilianische Partnerschaft im Globalen Raum zu erörtern. Zu diesem Zweck soll diskutiert werden, wie sich die gegenwärtige Partnerschaft der beiden Akteure gestaltet, welche gemeinsamen Normen bestehen und welche globalen Problemfelder bearbeitet werden. Des Weiteren werden wir der Frage nachgehen, wie weltpolitische Entscheidungen ökonomische sowie ökologische Strukturen auf der lokalen Ebene beeinflussen. Schließlich werden wir uns exemplarisch mit dem Internet als Globalem Raum befassen und dessen Möglichkeiten und Grenzen für Brasilien und die Europäische Union erörtern.

Um das Programm einzusehen, klicken Sie bitte hier.

Die Teilnahme ist kostenlos und kann auf Wunsch mit einem Zertifikat bestätigt werden. Um sich für die Veranstaltung anzumelden, senden Sie bitte eine Email mit Ihrem vollständigen Namen, Ihrer Institution und Ihrer Funktion an adenauer-rio2@kas.de

Betreff: << Anmeldung XXII Forum Brasilien – Europa >>

Achtung: Es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen. Ihre Anmeldung ist erst gültig, wenn Sie eine Bestätigungsemail von uns erhalten haben.

Wir würden uns freuen, Sie auf unserem Forum begrüßen zu können!

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Brasilianischer Nationalkongress
Palácio do Congresso Nacional,
Brasilia
Brasilien
Zur Webseite

Anfahrt

Publikation

XXII. Forum Brasilien – Europa: KAS Brasilien begrüßt 350 Teilnehmende
Jetzt lesen
Kontakt

Gregory Ryan

Nationalkongress, Brasília KAS Brasilien

Partner

Bereitgestellt von

Auslandsbüro in Brasilien