Diskussion

XXVI. Interdisziplinärer Salon

zum Thema "Anstand"

Die Salonreihe diskutiert hochrelevante Themen mit kreativen Persönlichkeiten aus ungewöhnlichen Blickwinkeln.

Details

Laut Wikipedia ist Zweck des Anstands, dem gesellschaftlichen Umgang durch Zügelung der individuellen Willkür Formen bereit zustellen, die als Ausdruck grundlegender Wertvorstellungen gelten sollen. Und weiter heißt es "Anstand ähnelt der Höflichkeit und der Fairness und bezeichnet ein Verhalten, das dem Gegenüber seine Persönlichkeit lässt und ihn nicht bloßstellt oder benachteiligt. Moralische Anständigkeit geht aber noch über die Höflichkeit hinaus, denn sie ist mit Hilfsbereitschaft, mit Toleranz, dem Respekt vor dem Anderen und mit Mitmenschlichkeit(Humanität) verbunden.

Dem Begriff "Anstand" kommt heute für viele eine etwas verstaubte, antiquierte Konnotation zu. Nicht wenige assoziieren damit eher die Disziplin, sich althergebrachten Regeln und Sitten zu unterwerfen und jegliche Modernität und Kreativität abzustreifen. Dennoch können uns Werte wie Respekt, Anstand, Gerechtigkeit und Ehrlichkeit - gerade in Zeiten von großen Umbrüchen - Halt und Orientierung geben.

Warum ist Anstand (heute) wichtig? Folgt Anstand einer inneren Haltung? Wie können wir (neu) lernen, uns anständig in einem umfassenden Sinn zu verhalten? Warum mangelt es heutzutage an unverwechselbaren Vorbildern, die kraft ihrer Integrität, ihres Anstandes und ihres Charismas im Stande waren, ganze Zeitepochen zu prägen? Wie können wir Anstand zu Beginn des XXI. Jahrhunderts neu defnieren?

Programm

18:30 Uhr

Empfang

19:00 Uhr

Musikalisches Internezzo

Marcin Andrukajtys, Klassische Gitarre (Polen)

19:10 Uhr

Begrüßung

19:15 Uhr

Diskussion

  • Dr. Edda Gottschaldt

    Vorsitzende des Stiftungsvorstandes, Oberberg Stiftung Matthias Gottschaldt

  • Professor Dr. Bernhard Vogel

    Ministerpräsident a.D.

  • Pater Prof. Dr. Thomas Eggensperger OP

    Geschäftsführender Direktor, Institut M.-Dominique Chenu, Berlin

  • Prof. Dr. Robert von Steinau-Steinrück

    Rechtsanwalt, Vorsitzender der Stiftung 20. Juli 1944

20:20 Uhr

Diskussion (Salon)

20:55 Uhr

Schlusskommentar

Corinna Prinzessin von Anhalt

Coach für Souveränität durch Umgangskultur

21:00 Uhr

Get together

Teilnahme nur mit persönlicher Einladung möglich.

Teilen

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Tiergartenstr. 35,
10785 Berlin
Deutschland

Anfahrt

Referenten

Dr. Edda Gottschaldt
Prof. Dr. Bernhard Vogel
Pater Prof. Dr. Thomas Eggensperger OP
Prof. Dr. Robert von Steinau-Steinrück

Publikation

"Anstand steckt in jedem Menschen": Bernhard Vogel diskutierte beim 26. Interdisziplinären Salon über Werte, Tradition und Anstand
Jetzt lesen
Kontakt

Andreas Kleine-Kraneburg

Andreas Kleine-Kraneburg bild

stellv. Leiter Hauptabteilung Politische Bildung und Leiter Bildungsforen

Andreas.Kleine-Kraneburg@kas.de +49 30 26996-3257 +49 30 26996-3224

Partner

Bereitgestellt von

Bildungsforum Berlin