Event

Zeitschichten: "Dazugehören?"

In Zusammenarbeit mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und dem Forum Tiberius möchten wir Sie am 16. November herzlich zur nächsten Veranstaltung der "Zeitschichten"-Reihe einladen.

Details

Unter dem Titel "Dazugehören?" wollen wir mit Ihnen zusammen der Frage nachgehen, wie sich menschliches Zusammenleben trotz verschiedener Perspektiven gestalten lässt. Das Damaskuszimmer im Japanischen Palais Dresden bietet die Gelegenheit, gemeinsam Antworten auf dieses Thema zu finden. Schließlich galt die syrische Hauptstadt lange Zeit als Schmelztiegel verschiedener Kulturen. Nanette Snoep, die Direktorin der Staatlichen Ethnographischen Sammlungen Dresden, wird über die Besonderheiten von Damaskus und über die 200 Jahre alten Räumlichkeiten im Palais sprechen.

Anschließend möchten wir mit Ihnen gemeinsam diskutieren, was sich hinter dem Begriff der Toleranz überhaupt verbirgt. Wie lässt sich ein friedliches Miteinander zwischen unterschiedlichen Kulturkreisen organisieren? Über dieses Thema kommen wir auch mit der Rabbinerin Esther Jonas-Märtin, Özcan Karadeniz vom Verband binationaler Partnerschaften Leipzig und Prof. Dr. Wendelin Szalai vom Ost-West-Forum Gut Gödelitz e.V. ins Gespräch. Zum Abschluss der Veranstaltung besteht für die Gäste die Möglichkeit, an Sonderführungen durch die Restaurierungswerkstatt teilzunehmen und einen kurzen Einblick in das Damaskuszimmer zu bekommen. Wir hoffen, Sie am 16. November begrüßen zu dürfen und freuen uns auf einen interessanten Abend.

Um sich schon einmal auf die Veranstaltung einzustimmen, können Sie sich auf der Homepage der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden ein kurzes Video anschauen, in dem es um die Restaurierung des Damaskuszimmers geht. Link zum Video

Die Veranstaltung ist öffentlich. Der Eintritt ist frei.

Bitte beachten Sie, dass durch die räumlichen Gegebenheiten die Teilnahmekapazitäten begrenzt sind. Die Veranstaltung ist nicht barrierefrei.

„ZEITSCHICHTEN“ ist eine Veranstaltung von: Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. – Politisches Bildungsforum Sachsen, Staatlichen Kunstsammlungen Dresden sowie Forum Tiberius und wird unterstützt durch: Kommunikationsagentur OBERÜBER KARGER und STRÖER.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Die Veranstaltung wird fotografisch begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Fotomaterial für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nutzt.

Programm

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Japanisches Palais Dresden (Damaskuszimmer)

Referenten

Nanette Snoep
Esther Jonas-Märtin
Özcan Karadeniz
Prof. Dr. Wendelin Szalai
Kontakt

Dr. Joachim Klose

Dr

Landesbeauftragter für Sachsen und Leiter des Politischen Bildungsforums Sachsen

Joachim.Klose@kas.de +49 351 563446-0 +49 351 563446-10
Kontakt

Ulrike Büchel

Ulrike Büchel bild

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Ulrike.Buechel@kas.de +49 351 563446-0 +49 351 563446-10
Plakat der Veranstaltung

Partner

Bereitgestellt von

Politisches Bildungsforum Sachsen