Veranstaltungsberichte

1. Vorbereitungstreffen für die XV. Internationale Sicherheitskonferenz „Forte de Copacabana“

von Diogo Winnikes
CYBER-SICHERHEIT UND NATIONALE INTERESSEN WÄHREND DES BRASILIANISCHEN WAHLKAMPFS
Internationaler Austausch Europa - Lateinamerika: Experten und Vertreter verschiedener Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen diskutierten internationale Sicherheitsfragen während Wahlkampagnen als Vorbereitung für die XV. Internationale Sicherheitskonferenz „Forte de Copacabana“, die im September 2018 in Rio de Janeiro stattfinden wird.

Die geschlossene Veranstaltung fand am 5. April im brasilianischen Verteidigungsministerium in Brasília statt. Hauptdiskussionsthema war die Relevanz der Cyber-Sicherheit während Wahlkampagnen, zusammen mit dem Einfluss von sozialen Netzwerken und Fake-News. An der Diskussionsrunde nahmen hochrangige Experten teil, wie Prof. Dr. Marco Aurelio Ruediger, Direktor der Public Policy Abteilung der Getulio Vargas Stiftung (FGV), José de Melo Cruz, Koordinator der Wahlsysteme des Brasilianischen Obersten Wahlgerichts, und Chiara de Teffé, Forscherin beim Institut für Technologie und Gesellschaft von Rio de Janeiro (IST). Politische Fake-News seit der letzten Präsidentschaftswahl in Brasilien im Jahr 2014 standen im Mittelpunkt der Diskussionen, die zeigten, dass die brasilianische Gesellschaft seitdem politisch polarisiert ist. Die XV. Internationale Sicherheitskonferenz „Forte de Copacabana“ ist für den 21. September 2018 in Rio de Janeiro angesetzt.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.