Veranstaltungsberichte

Brasilianische Hauptstädte auf der Suche nach Innovationen im Umweltmanagement

von Marina Caetano , Marina Caetano
XIV Encontro Nacional do CB27
Welche Trends können im Umweltmanagement und bei Klimalösungen in brasilianischen Städten identifiziert werden? Wie können Städte im lokalen Kontext innovative Lösungen finden?

Die Verbesserung der Lebensqualität der Menschen in brasilianischen Städten unter effizienter Nutzung natürlicher, menschlicher und finanzieller Ressourcen sollte die Suche nach Innovationen und die Anwendung von Technologien leiten. Damit die Städte intelligenter werden, müssen diese Instrumente durch eine ganzheitliche Sichtweise des Managements und neue Muster der Bürgerbeziehung mit ihrer Umwelt und dem öffentlichen Dienst integriert werden. Ethisches Verhalten, basierend auf globalen Nachhaltigkeitsabkommen, sollte das Netzwerk leiten ohne dabei die Wertschätzung lokaler Kulturen und ihrer Identitäten zu ignorieren. Technologien wie Big Data, Blockchain und das Internet der Dinge sind revolutionäre Trends, die bereits jetzt beobachtet und zur Unterstützung der Agenden für lokale Nachhaltigkeit genutzt werden können.

Das Dialogforum CB27 bringt die Umweltdezernenten der brasilianischen Hauptstädte und des Bundesdistrikts Brasilia zusammen. Es ermöglicht den Erfahrungsaustausch über Umweltmanagementprojekte mit Blick auf Nachhaltigkeit und Erfolgsmethoden in den Hauptstädten Brasiliens. Dabei profitiert es vor allem von erfolgreichen Erfahrungen der Hauptstädte in der Umsetzung umweltbezogener Projekte. CB27 wurde während der Konferenz der Vereinten Nationen zu nachhaltiger Entwicklung (Rio+20) organisiert und im Jahre 2012 gegründet.

Verschiedene Denkanstöße und eine belebte Diskussion mit Beispielen von konkreten Instrumenten die geschaffen wurden, um den Herausforderungen der brasilianischen Hauptstädte auf innovative Weise zu begegnen, ermöglichten einen regen Erfahrungsaustausch während des Treffen des CB27, das vom 13. bis 15. Juni im Nordosten Brasiliens in Teresina, Hauptstadt des Bundesstaats Piauí stattfand. Das XIV-Nationaltreffen wurde auch genutzt, um eine CB27-Forumversammlung abzuhalten, die die strategische Planung für 2018, thematische Prioritäten für die Vertiefung der CB27-Nationaltreffen und Ziele für die Gruppe prüfte. Das Forum wurde nachhaltig gestärkt und das nächste Nationaltreffen wird im November in Curitiba stattfinden.

Ansprechpartner

Marina Caetano

Marina Caetano bild

Projektkoordinatorin für Dezentralisierung und Nachhaltige Entwicklung

Marina.Caetano@kas.de +55 21 2220-5441 +55 21 2220-5448

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.