Veranstaltungsberichte

Das African Continental free trade agreement (AfCFTA): Befähigung statt Automatismus

SAIIA Speakers Meeting mit Prof. Faizel Ismail

"...Es sind nicht Handels- und Freihandelsabkommen, die Einkommen erhöhen, sondern der Wille und die Solidarität der beteiligten Parteien...."
Am 15. August 2019 war Professor Faizel Ismail eingeladen, um über den regionalen Entwicklungsansatz des African Continental Free Trade Agreement (AfCFTA) zu berichten. Der Austausch wurde organisiert durch die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) zusammen mit dem South African Institute of International Affairs (SAIIA) und dem Mountain Club. Laut hatten die afrikanischen Länder in der Vergangenheit Schwierigkeiten im Bereich des Handels zusammenzuarbeiten. Nun sei jedoch die Erkenntnis gewonnen worden, dass die einzelnen Wirtschaften der Region durch Zusammenarbeit an Stärke gewinnen.

Einen ausführlichen Veranstaltungsbericht können Sie in englischer Sprache nachlesen. 

Teilen

Ansprechpartner

Christiaan Endres

Christiaan Endres

Programmbeauftragter (Büro Kapstadt)

Christiaan.Endres@kas.de +27 (21) 422 1796 +27 (0) 21 422 1733

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Südafrika

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.