Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Veranstaltungsberichte

Deutschland, die EU und Lateinamerika – vereint als starke Partner für die Zukunft

von Michaela Braun

Dr. Gerhard Wahlers empfängt S. E. Luis Almagro, Generalsekretär der Organisation Amerikanischer Staaten

Am 4. November 2019 gab der Stellv. Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), Dr. Gerhard Wahlers, zu Ehren des Besuchs des Generalsekretärs der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS), S.E. Luis Almagro, ein Abendessen in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin.
Dr. Gerhard Wahlers empfängt S. E. Luis Almagro, Generalsekretär der Organisation Amerikanischer Staaten Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
v.l.n.r.: Herr Gabriel Bellón Marrapodi (Botschafter der Republik Östlich des Uruguay), Herr Jürgen Hardt MdB (Außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion und Mitglied des Fraktionsvorstands), S. E. Luis Almagro (Generalsekretär der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS)), Dr. Gerhard Wahlers (Stellvertetender Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.), Dr. Andreas Nick MdB (Berichterstatter für Lateinamerika der Arbeitsgruppe Auswärtiges der CDU/CSU-Fraktion im deutschen Bundestag)

Zu den hochrangigen Gästen zählten neben der Delegation um Almagro, Abgeordnete der CDU/CSU-Fraktion im deutschen Bundestag, der Botschafter der Republik Östlich des Uruguay in Deutschland sowie Experten aus der Wissenschaft und den Medien. Das Abendessen fand im Rahmen des Deutschlandaufenthalts des Generalsekretärs der OAS, S.E. Luis Almagro, statt, der als Hauptredner am Kongress der CDU/CSU-Fraktion zum Thema „Deutschland, die EU und Lateinamerika: Eine Partnerschaft für die Zukunft“ teilnahm.

Dr. Gerhard Wahlers empfängt S. E. Luis Almagro, Generalsekretär der Organisation Amerikanischer Staaten Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
v.l.n.r.: Gabriel Bellón Marrapodi (Botschafter der Republik Östlich des Uruguay), Carolina Chimoy (Latin America Desk, Deutsche Welle), Georg Ismar (Der Tagesspiegel), Henning Speck (Außenpolitischer Berater der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag), Stefan Reith (Auslandsmitarbeiter i.V. KAS-Auslandsbüro Kolumbien), Dr. Claudia Zilla (Leiterin der Forschungsgruppe Amerika, Stiftung Wissenschaft und Politik), Dr. Gerhard Wahlers (Stellv. Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.), S. E. Luis Almagro Lemes (Generalsekretär der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS)), Dr. Andreas Nick MdB (Berichterstatter für Lateinamerika der Arbeitsgruppe Auswärtiges der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag), Michaela Braun (Länderreferentin in der Lateinamerika-Abteilung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.), Lucas Lamberty (Referent Vorstandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.), Jürgen Hardt MdB (Außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion und Mitglied des Fraktionsvorstands)

Derzeit genießt Lateinamerika in Deutschland und Europa viel Aufmerksamkeit. Zum einen hat dies erfreuliche Gründe – wie die Überzeugung, dass die lateinamerikanischen Länder wichtige Partner in einer Werte-Allianz mit Deutschland und Europa sind. Es gibt viele begrüßenswerte Initiativen der deutschen Regierung, die Lateinamerika in den Mittelpunkt stellen wie der Lateinamerika-Fokus anlässlich des Humboldt-Jahrs, die Lateinamerika-Initiative des Auswärtigen Amtes und die Lateinamerika-Karibik-Strategie der CDU/CSU-Fraktion, an deren Entwicklung die KAS mitgewirkt hat. Doch die erhöhte Aufmerksamkeit für den Kontinent liegt aktuell auch an den vielfältigen Herausforderungen, mit denen sich Lateinamerika konfroniert sieht – so stehen Länder wie Chile, Ecuador, Bolivien, Peru, Venezuela im Fokus der Medienberichterstattung aufgrund immenser innenpolitischer Herausforderungen, gewalttätiger Proteste sowie sozialer und sicherheitspolitischer Krisen.

Dr. Gerhard Wahlers empfängt S. E. Luis Almagro, Generalsekretär der Organisation Amerikanischer Staaten Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
v.l.n.r.: Stefan Reith (Auslandsmitarbeiter i.V. KAS-Auslandsbüro Kolumbien), Dr. Claudia Zilla (Leiterin der Forschungsgruppe Amerika, Stiftung Wissenschaft und Politik), Dr. Gerhard Wahlers (Stellvertretender Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.), S. E. Luis Almagro Lemes (Generalsekretär der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS)), Dr. Andreas Nick MdB (Berichterstatter für Lateinamerika der Arbeitsgruppe Auswärtiges der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag), Michaela Braun (Länderreferentin in der Lateinamerika-Abteilung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.), Lucas Lamberty (Referent Vorstandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.), Jürgen Hardt MdB (Außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion und Mitglied des Fraktionsvorstands)

Bei der Festigung der regionalen Ordnungsstrukturen in Lateinamerika kommt der OAS als ältester Regionalorganisation der Welt eine besondere Rolle zu. Sie ist mit bedeutenden Aufgaben betraut (u.a. regionaler Integration, Stärkung von Demokratie/Rechtstaatlichkeit, Wahlbeobachtung) und wird eine entscheidende Rolle für die weiteren Entwicklungen auf dem Kontinent sowie die Vertiefung der Beziehungen zu internationalen Partnern spielen. Dies stand auch im Fokus der Gespräche zwischen Dr. Wahlers und dem Generalsekretär der OAS: Wichtiges Ziel der deutsch-lateinamerikanischen Partnerschaft wird es sein, Herausforderungen in einer globalen freiheitlichen Werte-Allianz gemeinsam zu bewältigen und sich für mulilaterale Werte sowie die Stärkung von Demokratie, Menschenrechten, nachhaltiger Entwicklung und Rechtstaatlichkeit einzusetzen. Um die gemeinsamen Ziele zu erreichen, leistet die KAS mit ihren Auslandsbüros seit mittlerweile über 50 Jahren in Lateinamerika einen wichtigen Beitrag.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.