Veranstaltungsberichte

Internationale Altstipendiaten treffen in Berlin ihre Counterparts in der deustchen Politik und Gesellschaft

Im direkten Vorfeld der bevorstehenden Bundestagswahlen haben zwölf ausgewählte, hochrangige Altstipendiaten aus allen Projektregionen der KAS das politische Berlin besucht und sich unmittelbar vor der politischen Sommerpause mit deutschen Entscheidungsträgern aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft über Deutschlands Rolle in der Welt ausgetauscht. Dabei verliefen alle Gespräche in äußerst offener Atmosphäre, denn auch die deutschen Gesprächspartner waren sämtlich Altstipendiaten der KAS, allen voran Staatssekretär Brauksiepe im BMVg und Staatssekretär Silberhorn im BMZ.

Diskutiert wurde die aktuelle innenpolitische und wirtschaftliche Situation in Deutschland; im Vordergrund standen jedoch dann die außen- und sicherheitspolitischen Herausforderungen für die aktuelle und die zukünftige Bundesregierung. Die internationalen Gäste äußerten ihre Sicht auf und Erwartungen an Deutschland aus der Perspektive ihrer Heimatländer, die mehrheitlich von übergeordneter Bedeutung für Deutschlands Außen- und Handelspolitik sind, wie zB China, Indien, Israel, Ungarn und Ukraine. Dabei kamen natürlich auch wichtige Themenfelder wie die Migrationspolitik (aufgeworfen von den Altstipendiaten aus Südafrika, der Elfenbeinküste und Ungarn), die Rolle Russlands in Europa und im Nahen Osten (aus der Ukraine und Israel), sowie Amerika unter Trump (allgemeines großes Interesse) zur Sprache.

Darüber hinaus konnte den TN durch den Vorsitzenden der Stiftung Herrn Pöttering das große Interesse der KAS vermittelt werden, die Beziehungen zu den internationalen Altstipendiaten zu pflegen und diese verstärkt in unsere Netzwerke zu integrieren, um gemeinsam – und noch besser - international für unsere Werte einzutreten. Die Einladung der Altstipendiaten nach Berlin – für einige mehrere Jahrzehnte nach Ende ihrer Förderung durch die KAS – setzte aber auch ein deutliches Zeichen, die internationale Expertise dieser Netzwerke noch stärker als bisher nutzen zu wollen. Die internationalen Alumni hoben ihrerseits die Einzigartigkeit – und die Bedeutung des Besuchsprogramms für ihre eigenen Netzwerke einstimmig hervor.

Das Besucherprogramm wurde vom Team Inlandsprogramme organisiert.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Berlin Deutschland