Einzeltitel

Der Wille der Opposition ist ungebrochen

Proteste in der Ukraine

Gabriele Baumann, Leiterin des KAS-Auslandsbüros in Kiew, über die Situation der Opposition in der Ukraine.

Frau Baumann,die Lage auf dem Platz Maidan in der Stadtmitte scheint zu eskalieren. Wie groß ist die Angst der Menschen in Kiew vor einem Blutvergießen?

Ich würde nicht von Angst sprechen. Obwohl es immer wieder Spekulationen gibt, dass der Maidan geräumt werden soll, sind regelmäßig hunderttausend Menschen auf dem Platz. Es ist aber erschreckend, dass es bereits Tote gegeben hat und viele Menschen einfach verschwinden.

Was passiert mit diesen Menschen?

Sie werden von Sicherheitskräften festgenommen, außerhalb der Stadt gebracht und dort offenbar misshandelt. In einem Wald wurde bereits eine Leiche gefunden. Das ist furchtbar und eine neue Dimension. Und doch werden die Oppositionellen weiter demonstrieren. Ihr Wille scheint ungebrochen.

Wie stark sind die Aktivisten von rechten Militanten unterwandert?

Es sind nicht so viele Rechtsradikale, wie oft dargestellt wird. Zum ultraradikalen rechten Block gehören einige Hundert, die vor allem mit Molotowcocktails be waffnet sind. Die Mehrzahl besteht aus Freiwilligen unterschiedlichster Kreise, die die Selbstverteidigung organisieren. Darüber hinaus gibt es auch eine Reihe ehemaliger Afghanistan-Kämpfer, die ihr Wissen zur Verfügung stellen. Auch daran liegt es wohl, dass der Platz extrem gut geschützt ist.

Wie sehr ist die in der Ukraine in ihrer politischen Arbeit bedroht?

Die Bedingungen sind natürlich erschwert, aber so weit unter diesen Umständen möglich, gehen wir unserer Arbeit weiter nach. Höchst problematisch und besorgniserregend sind die Änderungsgesetze zu den NGOs. Diese betreffen auch uns. Die dort verlangte Registrierung als "ausländischer Agent" ist für uns nicht akzeptabel.

Erschienen in der Leipziger Volkszeitung am 24. Januar 2014

Ansprechpartner

Gabriele Baumann

Gabriele Baumann

Leiterin des Projekts Nordische Länder

gabriele.baumann@kas.de 0046 8 6117000
Einzeltitel
24. Januar 2014
Angespannte Ruhe in Kiew (24. Januar 2014)
Maidan KAS

Themen

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

erscheinungsort

Berlin Deutschland