Länderberichte

Brasilien und die Nationalisierung des Energiesektors in Bolivien

von Wilhelm Hofmeister
In der aktuellen Ausgabe unserer Reihe "Focus Brasilien" übermitteln wir Ihnen eine Analyse des Verhältnisses zwischen Brasilien und Bolivien im Kontext der Nationalisierung. Über Ihr Interesse würden wir uns freuen.

Für viele Brasilianer ist die Fussballweltmeisterschaft das wichtigste Ereignis im Bereich der internationalen Beziehungen des Landes, zumindest in den nächsten vier Wochen. Ein anderes Thema der auswärtigen Beziehungen hat in den vergangenen vier Wochen die politische Agenda und die öffentliche Meinung maßgeblich mitbestimmt: die Nationalisierung des Energiesektors in Bolivien, die Präsident Evo Morales am 01. Mai dekretierte. Brasilien und die brasilianische Staatsfirma Petrobras sind davon in besonderer Weise betroffen.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 80 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den „Länderberichten“ bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland