Länderberichte

Helmut Kohl, Bundeskanzler a.D. und Ehrenbürger der EU

von Hardy Ostry, Johanna Fleger

Sein Wirken und sein Vermächtnis für das geeinte Europa

In Zusammenarbeit mit der Vertretung des Landes Hessen bei der Europäischen Union richtete das Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) am 09. Oktober 2017 eine Diskussionsveranstaltung über „Helmut Kohl, Bundeskanzler a.D. und Ehrenbürger der EU – Sein Wirken und sein Vermächtnis für das geeinte Europa“ aus. Als Ehrengast und langjähriger Wegbegleiter hielt Dr. Theo Waigel, ehemaliger Finanzminister, eine Impulsrede.

Unter der Moderation des langjährigen Brüssel-Korrespondenten Udo van Kampen diskutierten anschließend Elmar Brok, Mitglied des Europäischen Parlaments, Prof. Dr. Christian Calliess, Rechtsberater im Europäischen Zentrum für politische Strategie der Europäischen Kommission, sowie Réka Salamon, ehemali-ge Vorsitzende von AEGEE Europe, über das bleibende Vermächtnis Kohls für die Zukunft der Europäischen Union. EU-Kommissar Günther Oettinger würdigte den Altkanzler zum Abschluss der Veranstaltung.

Ansprechpartner

Dr. Hardy Ostry

Dr

Leiter des Europabüros Brüssel

hardy.ostry@kas.de +32 2 66931-51 +32 2 66931-62
Dr. Theo Waigel, former German Minister of Finance (1989-1998)

Bereitgestellt von

Europabüro Brüssel

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 80 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den „Länderberichten“ bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Brüssel Belgien