Länderberichte

Vietnam – Partner für Wohlstand durch freien Handel und Innovation

von Peter Girke

Ein Länderbeispiel aus dem Partner-Atlas

Eine „sozialistisch orientierte Marktwirtschaft“ bestimmt die Ökonomie Vietnams. Mehr als drei Jahrzehnte andauerndes Wirtschaftswachstum und politische Stabilität führten dazu, dass sich das kommunistisch regierte Vietnam als einflussreicher Akteur nicht nur in Südostasien etabliert hat. Mit der EU verbindet es das kürzlich in Kraft getretene Freihandelsabkommen, mit Deutschland eine Strategische Partnerschaft.

Innerhalb der EU ist Deutschland Vietnams größter Handelspartner. Bereits jetzt sind viele deutsche Unternehmen in Vietnam vertreten. Welche Relevanzund welches Potential hat Vietnam für Deutschland zur Wahrung unseres Wohlstands? Diese und anderen Fragen beleuchtet der folgende Text, der dem Partner-Atlasentnommen ist, einemNachschlagewerk, das aufzeigt, welche deutschen außenpolitischen Interessen sich mit welchen internationalen Partnern verwirklichen lassen.

Mehr Informationen finden Sie auf Youtube und Instagram.

Sie können den gesamten Bericht als pdf herunterladen.

Ansprechpartner

Peter Girke

Leiter des Auslandsbüros Vietnam

Peter.Girke@kas.de +84 24 37 18 61 94 /95 /96 +84 24 37 18 61 97

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 80 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den „Länderberichten“ bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.