Online-Seminar

Herausforderungen der Europäischen Union –

2. Die polnische Auffassung von Rechtsstaatlichkeit

In unserer neuen Reihe in Kooperation mit der Europa-Union Kreisverband Frankfurt am Main e.V. wollen wir über etwas in den Hintergrund getretene Auseinandersetzungen innerhalb Europas diskutieren. Nach unserem Blick auf Katalonien schauen wir nun auf die aktuelle Lage und mögliche Entwicklungen in Polen - wobei dieses Webinar dann tatsächlich doch nicht aktueller sein könnte: Seit letzter Woche ist der Konflikt um Rechtsstaatlichkeit mit Macht zurück auf der europäischen Tagesordnung. Denn das polnische Verfassungsgericht urteilte, dass EU-Recht teilweise gegen polnisches Recht verstoße und stellte damit die europäische Rechtsordnung offen in Frage. Gleichzeitig sind Polen und Ungarn gegen die neue EU-Rechtsstaatsklausel vor den Europäischen Gerichtshof gezogen. Währenddessen gehen zehntausende Menschen in Polen auf die Straße um gegen den antieuropäischen Kurs der Regierung zu protestieren. Hinzu kommen umstrittene innenpolitische Maßnahmen, wie z.B. das kürzlich erlassene "Mediengesetz". Quo vadis, Polen?

Details

Die polnische Auffassung von Rechtsstaatlichkeit Europa-Union FFM
Die polnische Auffassung von Rechtsstaatlichkeit

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Europa-Union Kreisverband Frankfurt am Main e.V. statt.

Anmeldeschluss: 27. Oktober 2021

Teilnahmegebühren: keine

Teilnehmergrenze: 20

Bitte melden Sie sich über den Button rechts zu der Veranstaltung an. Im Anschluss erhalten Sie zunächst eine automatische Bestätigungsmail. Zeitnah vor der Veranstaltung werden Sie die Zugangsdaten zum Zoom-Meeting bekommen. Sie müssen sich dann nur noch bei Zoom für die Teilnahme an dem Seminar registrieren.

Wir möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen! Deswegen bitten wir Sie um Verständnis dafür, dass wir die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf 20 begrenzen. Wir bitten die angemeldeten Personen außerdem, sich ebenfalls per Video zuzuschalten, um eine seminarähnliche Atmosphäre zu erreichen. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!​​​​

Programm

Samstag, 30. Oktober 2021

ab 10.45 Uhr
Einfinden im Zoom Room und Technik-Check

11.00 – 11.10 Uhr
Begrüßung und Einführung in die Veranstaltung
Felix Kraft
​​​​​​​Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
​​​​​​​Klaus Klipp
​​​​​​​Europa-Union e.V.
​​​​Marion Sendker
​​​​​​​Journalistin und Moderatorin

11.10 – 12:40 Uhr
Einführender Beitrag
Prof. Dr. Marta Bucholc
Universität Warschau, Fakultät für Soziologie

Anschließend Diskussion
Moderation
Marion Sendker

12.40 – 13.00 Uhr
Abschlussrunde

​​​​​​​

Programmänderungen vorbehalten

VA-Nummer: B65-211030-W
Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial zeitlich unbegrenzt sowohl im Online- als auch Printformat für Zwecke der Presse und Öffentlichkeitsarbeit verwenden darf. Ihre persönlichen Daten werden gemäß Datenschutzgrundverordnung verarbeitet. Ihre Daten werden im Rahmen unserer Veranstaltungsorganisation genutzt. Dieser Nutzung stimmen Sie mit Ihrer Anmeldung zu. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie unter www.kas.de einsehen. Anregungen und Hinweise senden Sie bitte an feedback-pb@kas.de.

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Online via Zoom

Referenten

  • Prof. Dr. Marta Bucholc
    Kontakt

    Felix Kraft

    Felix Kraft

    Referent Politisches Bildungsforum Hessen

    felix.kraft@kas.de +49 611 - 15 75 9814 +49 611 - 15 75 98 19

    Partner