Asset-Herausgeber

Vortrag
Storniert

Pulverfass Ostasien

Absage: Aufgrund des Lokführerstreiks bei der Deutschen Bahn kann der Referent leider nicht reisen. Die Veranstaltung wird nicht stattfinden. Wir bitten um Ihr Verständnis und bemühen uns um einen Nachholtermin! 

Asset-Herausgeber

Details

Dr

Absage: Aufgrund des Lokführerstreiks bei der Deutschen Bahn kann der Referent leider nicht reisen. Die Veranstaltung wird nicht stattfinden. Wir bitten um Ihr Verständnis und bemühen uns um einen Nachholtermin! 
 

 

 

Der Politikwissenschaftler und Politikberater Zbigniew Brzezinski hatte bereits im Jahr 2004 prognostiziert, dass Asien nicht nur dabei sei, „das ökonomische Gravitationszentrum zu werden“, sondern es sich zudem „als politisches Pulverfass erweisen“ könne. Knapp 20 Jahre später ist die Lage in der Region angespannt – mit unvorhersehbaren Auswirkungen auch für Deutschland und die westliche Welt. 

Pulverfass Ostasien?: Auf den russischen Angriffskrieg in der Ukraine folgte rasch die Frage, ob Taiwan durch die „Volksbefreiungsarmee“ Xi Jinpings ein ähnliches Schicksal drohe. Die Militärmanöver Chinas bieten jedenfalls Anlass zur Sorge. Oder hat der kürzliche Besuch des chinesischen Präsidenten bei seinem amerikanischen Pendant, Joe Biden, zu einer Entschärfung beigetragen?

Doch Taiwan ist nicht die einzige Lunte, die das ostasiatische „Pulverfass“ zur Explosion bringen könnte. In Nordkorea arbeitet Präsident Kim Jong Un weiter an der Entwicklung von Atombomben und Raketen, und unterstützt zudem den russischen Präsidenten Wladimir Putin mit Waffenlieferungen. Im Südchinesischen Meer versucht China, durch rasche Aufrüstung auch abgelegenster Riffe sein maritimes Territorium so zu erweitern, dass die wichtigste Welthandelsstraße in seine Hand gelangt.

Wie geht die westliche Welt mit diesen Szenarien um? Wie ernst ist die Bedrohungslage wirklich?  Welche Rolle spielen die USA in der Region? Welche die Europäer, die zurzeit eigene „Indo-Pazifik“-Strategien entwickeln?

Besprechen möchten wir diese Fragen mit dem ehemaligen Botschafter in China und Japan, Dr. Volker Stanzel, der auch die wirtschaftliche Abhängigkeit von China in einen Zusammenhang setzen wird.  Wir freuen uns über Ihre Anmeldung zu unserer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung in Bielefeld.   

Programm

Programm

19.00 Uhr

 

Begrüßung und Einführung

Malte Bock

Konrad-Adenauer-Stiftung, Referent im Regionalbüro Westfalen

 

Vortrag

Pulverfass Ostasien

Dr. Volker Stanzel

Ehemaliger Botschafter in China und Japan

 

Gespräch und Fragen aus dem Publikum

Wege und Aussichten Chinas unter Xi Jinping

 

Dr. Volker Stanzel

Ehemaliger Botschafter in China und Japan

 

Vanessa Vohs, LL.M. (Moderation)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt AI For Defense (AI4DEF) und Doktorandin, Universität der Bundeswehr, München Mitglied im Arbeitskreis Junge Außenpolitik der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

 

ca. 20.45 Uhr

 

Schlusswort

Malte Bock

 

 

Der Referent: Dr. Volker Stanzel (*1948)
ist ein deutscher Diplomat im Ruhestand und ehemaliger Politischer Direktor des Auswärtigen Amtes. 2004 bis 2007 war er Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Volksrepublik China sowie 2009 bis 2013 Botschafter in Japan. Er arbeitet seit 2015 zu politikwissenschaftlichen Themen, unterrichtet an der Hertie School of Governance in Berlin und forscht zu Fragen der modernen Diplomatie im Vorstand der Stiftung Wissenschaft und Politik. Dr. Volker Stanzel ist Präsident des Verbandes Deutsch-Japanischer Gesellschaften (VDJG).

Organisatorisches

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei.

 

Ihre persönlichen Daten werden gemäß Art. 4 DSGVO im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) von der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. verarbeitet und zur Durchführung der Veranstaltung verwendet. Informationen über Ihre Rechte finden Sie hier: https://www.kas.de/DSGVO-Veranstaltung.

 

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Mit der Anmeldung erklären Sie Ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial zeitlich unbegrenzt sowohl im Online- als auch Printformat für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verwenden darf. Sollten Sie mit der Aufnahme und der Veröffentlichung von Bildern Ihrer Person nicht einverstanden sein, bitten wir um unmittelbare Mitteilung beim Gästeservice zu Beginn der Veranstaltung. Ihnen werden dann gesonderte Plätze zugewiesen.

Asset-Herausgeber

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Forum in der Fachhochschule des Mittelstands (2. OG, Raum 2/10) Ravensberger Straße 10G | 33602 Bielefeld

Referenten

  • Dr. Volker Stanzel
    • Ehemaliger Botschafter in China und Japan
Kontakt

Malte Bock

Malte

Referent Regionalbüro Westfalen, Politisches Bildungsforum NRW

malte.bock@kas.de +49 231-1087777-6
Kontakt

Desiré Klöter

Portrait Desiré Klöter

Sachbearbeiterin Regionalbüro Westfalen, Politisches Bildungsforum NRW

desire.kloeter@kas.de +49 231-1087777-0