Dong Fang / Public domain via Wikimedia Commons

Chinas Rolle in der Welt

Chinas Rolle in der Welt

Die Zeiten, in denen die westlich geprägten Vorstellungen eine beinahe natürliche prägende Wirkung für den Rest der Welt hatten, sind offensichtlich vorbei. Wir befinden uns nunmehr in einer Konkurrenzsituation, die wir ebenso wahr- wie ernst nehmen sollten; in der wir aber auch keinen Grund für Minderwertigkeitskomplexe haben.

Prof. Dr. Norbert Lammert, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

Chinas Aufstieg und seine geopolitischen Folgen  

Der Aufstieg der Volksrepublik China zu einer globalen Macht ist im vergangenen Jahrzehnt schrittweise erfolgt. Lange blieb er in unseren Beobachtungen auf seine ökonomische Dimension reduziert. Unter Staats- und Parteichef Xi Jinping ist jedoch der Anspruch Chinas, globale politische Macht zu sein, unübersehbar geworden. Der “erweiterte” Westen sieht sich einer geostrategisch motivierten Außenpolitik Chinas gegenüber.

Inmitten der wachsenden Rivalität zwischen den USA und China ist China bestrebt, seine eigene Präsenz auf der internationalen Bühne weiter auszubauen und technologisch unabhängig von den USA zu werden. Chinas Rolle als wichtiger Handelspartner für viele Länder der Welt hat dem Land eine Reihe von Instrumenten an die Hand gegeben, mit denen es seinen Einfluss sowohl in bilateralen Beziehungen als auch auf multilateraler Ebene geltend machen kann.

Im Rahmen der Neuen Seidenstraße (Belt and Road Initiative) hat China seine wirtschaftlichen und politischen Beziehungen diversifiziert, Handelsrouten mit Zugang zu Häfen und Handelszentren in der ganzen Welt eingerichtet und einen neuen Rahmen geschaffen, in dem chinesische Unternehmen Zugang zu neuen Märkten erhalten und diese erschließen können. Aus chinesischer Sicht ist die Konnektivität zu einem wichtigen Merkmal in Chinas Interaktion mit der Welt geworden, das zu wirtschaftlichen Wachstumsprozessen in zuvor eher isolierten Ländern und Regionen beitragen soll.

 

Bedeutung für Deutschland und die EU

Mit Chinas Aufstieg kommt es zu regionalen und geopolitischen Machtverschiebungen. Damit geht ein sich zuspitzender Großmachtkonflikt und Wettbewerb der Systeme einher.

Die Auseinandersetzung um globale Einflusssphären betrifft uns direkt, findet aber auch fernab unserer eigenen Grenzen statt. Etwa auf dem afrikanischen Kontinent, in Lateinamerika, im Nahen Osten und in der Arktis, wo chinesisches Engagement vermehrt in die Formulierung eigener wirtschafts- und sicherheitspolitischer Gestaltungsansprüche mündet.

Deutschland und die EU stehen damit vor der Frage, wie man sich in einer geopolitisch stark verändernden Welt grundsätzlich positioniert.

 

KAS Präsenz in China

Mit den zwei Länderbüros in Peking und Shanghai verfügt die KAS über wichtige Einrichtungen um sich mit chinesischen Kooperationspartnern eng zu bilateralen und internationalen Fragen auszutauschen. Gleichzeitig setzt sich die Stiftung vermehrt mit dem wachsenden politischen Einfluss Chinas auseinander, mit dem sich viele Länder, ja ganze Regionen, neuen Herausforderungen gegenübersehen.

Die Themenseite ermöglicht einen schnellen Überblick über aktuelle globale Perspektiven auf China.

Kontakt

Nele van Zwamen

Referentin China
(Vertretung für David Merkle bis 30. Juni 2022)

nele.vanZwamen@kas.de +49 030 26996 3804 +40 030 26996 - 3564

Publikationen zum Thema

JP Cover image
Japan – ASEAN Study (now available in Japanese)
大国間競争時代の 東南アジアにおける 日本の役割 ――日・EUパートナーシップへの 政策的含意
JP Cover image
Japan – ASEAN Study
Japan's Role for Southeast Asia Amidst the Great Power Competition and its Implications for the EU-Japan Partnership
Cover ktsimage
Chinas wachsende Bedeutung in internationalen Standardisierungsorganisationen
Konsequenzen für Deutschland und die EU
Neue multilaterale Entwicklungsbanken als Eckpfeiler chinesischer Großmachtpolitik KAS Peking
New Kids on the Block: AIIB und NDB
Neue multilaterale Entwicklungsbanken als Eckpfeiler chinesischer Großmachtpolitik?
Platzhalter_Rot1
Konfrontation oder Wettbewerb?
China und der Westen in einer multipolaren Welt
Palais des Nations Geneva
Genfer Großwetterlage
Entwicklungen in den Genfer Internationalen Organisationen von Mitte Juli bis Mitte Oktober 2021
Kas.de
The Relations between China and the Gulf States
Chhay Lim Reading The Phnom Penh Post
Wo informiert sich Kambodscha?
„Mit Schlagzeilen erobert man Leser. Mit Informationen behält man sie.“ - Alfred Harmsworth
Symbolbild
Impfstoffdiplomatie in Südostasien
Die Implikationen des G7-Gipfels
 Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa winkt, als er an Chinas Präsident Xi Jinping und Russlands Präsident Wladimir Putin vorbeigeht. Tomohiro Ohsumi, Reuters
Das Engagement autoritärer Geberstaaten in Afrika
Großmachtstreben und Systemexport im geopolitischen Wettstreit?
Arctic Study
Russia's and China's Approaches to the Arctic: Threats or Challenges for the Global Community?
An Analysis of Russia and China's Role in the Arctic Region
Eine Hilfslieferung mit Impfstoff aus China erreicht den Flughafen in Damaskus, Syrien | Bild: reuters/Yamam al Shaar reuters/Yamam al Shaar
Ein zweischneidiges chinesisches Schwert
Chinas Entwicklungszusammenarbeit als Herausforderung und Chance
Ein Gesundheitshelfer nimmt einer Frau während eines COVID-19-Massentests in Nairobi eine Probe ab. Baz Ratner, Reuters
COVID-19 als Beschleuniger einer globalen Machtverschiebung?
Chinas wachsende ideologische Einflussnahme in Afrika
China el arte de hacer amigos
Die Kunst, Freunde zu gewinnen - wie die KP Chinas Lateinamerikas Parteien verführt
Neue Publikation von KAS Partidos in Zusammenarbeit mit CADAL
Die Gesprächspartner der 11. Folge der deutsch-französischen Zukunftswerkstatt Paul Tresp
Europa muss Position beziehen
11. Ausgabe der deutsch-französischen Zukunftswerkstatt
Foto Cover
„Wachsende Medienpräsenz Chinas in Südosteuropa“
Neue Publikation des KAS-Medienprogramms Südosteuropa und des European Council on Foreign Relations (ECFR)
Multilateralismus und Chinas globale Rolle Shutterstock/James Jiao
Multilateralismus und Chinas globale Rolle
Ein Plädoyer für mehr europäische Leidenschaft und Durchsetzungsvermögen in internationalen Organisationen
Chinas Storytelling: Wie China versucht seine Narrative in die Welt zu senden und wie wir darauf reagieren müssen Roy Lawe / Alamy Stock Photo
Chinas Storytelling
Wie China versucht seine Narrative in die Welt zu senden und wie wir darauf reagieren müssen
China’s Approach to Cyber Sovereignty Bill Hinton Photography/gettyimages
Chinas digitaler Aufstieg – HighTech trifft auf Souveränität
Cybersouveränität: Das strategische Konzept Chinas für dessen Aufstieg zu einer globalen Digitalmacht
Menschen stehen neben Porträts des chinesischen Präsidenten Xi Jinping und des kambodschanischen Königs Norodom Sihamoni. Pring Samrang, Reuters
Der Weg in die Schicksalsgemeinschaft mit China
Herausforderungen für den Multilateralismus in Südostasien

Veranstaltungen zum Thema

Jun

2022

Wiesbaden
Der Aufstieg Chinas: Europas Antworten im Indopazifik
Wiesbadener Tischgespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung

Veranstaltungsberichte zum Thema

Das Panel diskutiert die Ergebnisse eines Wokshops mit Schülerinnen und Schülern des Clara-Schumann- und Kardinal-Frings-Gymnasiums Bonn Simon Böddecker
Wie Europa besser werden kann?
Eine Richtungsdebatte über die Zukunft Europas
Jahresbegegnung Deckblatt
Aufzeichnung - Europa: Ein zahnloser Tiger?
Aufzeichnung des Jahresempfangs der Konrad-Adenauer-Stiftung Baden-Württemberg mit Roderich Kiesewetter MdB und Dr. Jana Puglierin, 30.04.2022.
Veranstaltung China
China als Großmacht im internationalen Wettbewerb
Veranstaltung in Kooperation mit der Casino-Gesellschaft Oldenburg
Andreas Noll, Dr. Hans-Dieter Heumann, Marie Krpata kas.de
Frz. Wochen in Europa und Hessen: 1. Die frz. EU-Ratspräsidentschaft – Agenda und Erwartungen
Eine Bilanz des 29. #HessenKAS Facebook-Live vom 01.02.22 und Auftakt unserer Veranstaltungsreihe.
chinesische Flagge Pixabay
Menschenrechte vs. Wirtschaftsinteresse: Wie stellt sich die EU zu China?
Prof. Jhy-Wey Shieh Taipeh-Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland
Das Vorbild Taiwan in der Corona-Krise
Wie der Inselstaat erfolgreich die Pandemie bekämpft
Prof. Sebastian Turner Thomas Ehlen / kas.de
Wie können wir Qualitätsmedien erhalten? Ein Umweg über China
Eine Bilanz des 20. #HessenKAS Facebook Live-Interviews vom 18. Mai 2021
China-Flagge Will Clayton/flickr
BSC - Berlin Security Conference
Panel B1: “China’s military ascent and its implications for the West”
Titelbild 06.05.2021 - Chinas Weg zur Weltmacht
Ist Chinas Weg zur Weltmacht unaufhaltbar?
Wie China Einfluss in Europa, Afrika und Südamerika ausübt
Barbara Völkl
Deutschland, Europa und der Indo-Pazifik
Warum sich die Zukunft Europas auch in der Ferne entscheidet
China
Chinas Rückkehr zum ersten Platz?
Weltkarte gemeinfrei
Europäische Resilienz – Kommunikation in Zeiten neuer Systemkonkurrenz
Fünftes Webinar der Reihe "Kommunikation, Resilienz und Sicherheit"
Dr. Max J. Zenglein bei seinem Impuls zur Frage
China - Rivale oder Partner für Deutschland?
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Chinas neue Weltordnung? Das Reich der Mitte im 21. Jahrhundert“
Saslow
Die außen- und geopolitischen Implikationen von Künstlicher Intelligenz
Eine Bilanz vom 8. #HessenKAS Facebook live am 16. September 2020
Sascha Storfner, Journalistin beim NDR und ehemalige ARD-Korrespondentin in Peking, moderierte die Diskussion zwischen Thomas Reichart und Dr. Norbert Röttgen MdB. KAS
Buchvorstellung "Das Feuer des Drachen" mit Autor Thomas Reichart und Dr. Norbert Röttgen MdB
Ein Abend zwischen Geschichten von Land und Leuten und dem Blick auf China als geostrategische Herausforderung.
Covid-19 Symbolbild Pixabay
Chinas Außenpolitik während der Corona-Pandemie
Transatlantischer Dialog
Vanessa Verena Wahlig und Mattthias Schäfer Thomas Ehlen / kas.de
"Lautlose Eroberung"? Politische und wirtschaftliche Strategien der Volksrepublik China
Eine Bilanz des Facebook Live-Dialogs 8. Juli 2020
Transatlantischer Dialog - Rolle Chinas
Transatlantischer Dialog
Chinas wachsende militärische Stärke und geopolitische Bedeutung
Kas.de
„Belt and Road “Initiative and Sino-European Strategic Cooperation
Kas.de
China - Partner und Konkurrent der EU

Mediathek

Unterschätzte Partner
Chinas Einfluss in Lateinamerika
Ein Grundproblem bei der Kooperation mit China ist, das Land nur als Wirtschaftspartner zu betrachten und seine langfristigen politischen Ziele außer Acht zu lassen.
Zwischen Werten und Interessen
Chinas Einfluss auf dem Westbalkan
Warum ist der Westbalkan so wichtig für China? Die Neue Seidenstraße spielt eine Rolle, aber auch die Frage des EU-Beitritts. In der Pandemie hat sich China beliebt gemacht.
wielding influence in the age of coronavirus
Chinas Einfluss in Afrika
China hat die Zeit der Pandemie geschickt genutzt um seine Macht auszubauen - auch in Afrika. Ein Ziel bestand darin, das Image zu verbessern.
Handel um jeden Preis?
Chinas Einfluss in Lateinamerika
China läuft den USA den Rang ab: Für einige lateinamerikanische Länder ist China inzwischen der wichtigste Handelspartner . Welche Folgen hat das?
Der lachende Dritte in Lateinamerika?
Chinas Einfluss in der Welt
Es geht um mehr als Rohstoffe und Märkte. Während der Pandemie ist der Einfluss gewachsen, verstärkt durch Impf- und Maskendiplomatie. Kann sich die EU als Alternative profilieren?
Deutschland hat gewählt: Was bedeutet das für Südostasien?
Germany's Federal Election: What does it mean for Southeast-Asia?
Deutschland bekommt eine neue Regierung. Welche Auswirkungen kann das auf Südostasien haben? Das findet ihr in unserem Erklärvideo heraus! (Englisch)
Diskussionsreihe „Autoritäre Staaten als Geber in Afrika“
Chinas strategisches Engagement in Afrika
Zweite digitale Veranstaltung einer Reihe zum Thema "Autoritäre Staaten als Geber in Afrika", organisiert von der Abteilung Subsahara-Afrika im September 2021 (nur auf Englisch).
Ninian Reid / flickr / CC BY 2.0 / creativecommons.org/licenses/by/2.0/
rbb-Inforadio-Interview
"China versucht, unbequeme Fragen zu vermeiden"
Eine WHO-Delegation forscht derzeit in China nach den Ursachen des Coronavirus-Ausbruchs in Wuhan. Dabei könne sie jedoch nicht komplett unabhängig agieren, sagt Olaf Wientzek.
Jetzt lesen
Prof. Dr. Norbert Lammert über China
"Wir haben keinen Grund für Minderwertigkeitskomplexe"
Prof. Dr. Norbert Lammert, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, äußert sich im Video-Statement zum wachsenden globalen Einluss Chinas und wie Europa darauf regieren kann.
Jetzt lesen
reuters
Hochschulpolitik
China auf dem Weg zur internationalen Wissenschaftsmacht
Über die Pläne Chinas ausgewählte Universitäten zu globalen Zentren der Spitzenforschung auszubauen, berichtet Bildungsexpertin Felise Maennig-Fortmann im Radio SRF 1.
Jetzt lesen