Expertengespräch

Wir waren Papst

Erfahrungen aus Polen und Deutschland

Expertengespräch über die Erfahrungen mit Papst Johannes Paul II. und Papst Benedikt XVI.

Details

Seit 2013 erscheint die traditionsreiche polnische katholische Zeitschrift WIĘŹ in einem neuen Format als Vierteljahresschrift. Die neue ständige Rubrik „Europa beiderseits der Oder“ ist eine gemeinsame Initiative von WIĘŹ und dem Auslandsbüro Polen der Konrad-Adenauer-Stiftung in Warschau. Die Katholische Akademie in Berlin präsentiert Themen aus dieser Rubrik und lädt zum Gespräch mit Experten und Autoren ein.

Die Heiligsprechung von Papst Johannes Paul II. am 27. April 2014 im Jahr des Mauerfall-Jubiläums ruft erneut die unschätzbare Bedeutung des Papstes aus Polen auch für das historische Schicksal der Deutschen ins Gedächtnis. Die Wahl des "polnischen Papstes" im Jahr 1978 war eine Sensation und ein Affront für die kommunistischen Herrscher.

Als Papst Benedikt XVI. ihm in ganz anderer historischer Situation im Amt folgt, ist auch das eine Sensation. Der Beginn seines Pontifikats wird in Deutschland von spannungsvollen Erwartungen begleitet.

"Wir" sind zwar Papst, aber dieses "Wir" ist zu guten Teilen säkularisiert oder religiös-konfessionell plural. Mit seinem Rücktritt am 11. Februar 2013 wiederum versetzte der "deutsche Papst" nicht nur die katholischen Gläubigen in aller Welt in atemloses Staunen.

Ein Papst aus dem eigenen Land ist nah und fern zugleich. Wie hat diese Erfahrung das Verhältnis zum Papstamt und zu "Rom" vor dem Hintergrund landesspezifischer Traditionen und Debatten gestaltet? Was erscheint dabei charakteristisch vom Nachbarland aus gesehen? Welche Rolle spielen Zeitzeugenschaft und der Wandel der Generationen für die Wahrnehmung der Pontifikate? Und welche Art von Nähe oder Ferne zeigt sich gegenüber dem neuen Papst "vom anderen Ende der Welt"?

Expertengespräch mit:

  • Dr. Alexander Kissler

    Publizist und Autor

    Leiter des Kulturressorts beim Magazin CICERO, Berlin

  • Zbigniew Nosowski

    Chefredakteur von WIĘŹ

    Auditor der vatikanischen Bischofssynoden 2001 und 2005

    Konsultor des Päpstlichen Laienrates (2002 bis 2008), Warschau

Moderation:

Thomas Kycia

Journalist und Theologe, Berlin

In deutscher und polnischer Sprache mit Übersetzung.

Veranstalter: Katholische Akademie Berlin

Teilnehmergebühr: 3,50 EUR, ermäßigt: 2,00 EUR

Um Anmeldung wird gebeten unter:

E-Mail: Information@Katholische-Akademie-Berlin.de

Fax: (030) 28 30 95 -147

Anfahrt zur Katholischen Akademie:

Sie erreichen die Katholische Akademie mit der U6, dem Bus 142 oder der Straßenbahn M1, M6 und 12; Haltestelle Oranienburger Tor.

Parkplätze sind in der Tiefgarage gegen Gebühr vorhanden.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Katholische Akademie in Berlin
Hannoversche Str. 5,
10115 Berlin
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Dr. Alexander Kissler
    • Zbigniew Nosowski
      Einzeltitel
      13. März 2014
      "Die Welt kann viel von ihm erwarten" - Ein Jahr Papst Franziskus - Interview mit Prof. Rainer Bucher
      Blick auf den Petersdom in Rom | Foto: xiquinhosilva/Flickr xiquinhosilva/Flickr

      Partner