Veranstaltungsberichte

Feierliche Eröffnung unseres Büros in Quito

Johannes Hügel übernimmt Leitung vor Ort

Am 16. November 2022 wurde in einer feierlichen Zeremonie die Wiedereröffnung unseres Auslandsbüros in Quito gefeiert. Zusammen mit Juan Carlos Holguín, dem ecuadorianischen Außenminister, Prof. Dr. Norbert Lammert, unserem Stiftungsvorsitzenden sowie Dr. Gerhard Wahlers, stellv. Generalsekretär, wurde das Büro eingeweiht.

Ein halbes Jahr nach der Unterzeichnung des Registrierungsvertrages (20. Mai 2022) zwischen der Stiftung und der Republik Ecuador, konnten am 16. November 2022 die neuen Büroräume der Stiftung im Beisein des ecuadorianischen Außenministers Juan Carlos Holguín, des Stiftungsvorsitzenden Prof. Dr. Norbert Lammert und des stellvertretenden Generalsekretärs Dr. Gerhard Wahlers eingeweiht werden.

Im Rahmen der Feierlichkeiten bedankte sich Prof. Dr. Norbert Lammert bei Dr. Robert Helbig für die erfolgreiche Begleitung des Wiedereröffnungsprozesses und wünschte Herrn Johannes Hügel, der ab Januar das Stiftungsbüro leiten wird, alles Gute in herausfordernden Zeiten.

Unter den mehr als 100 Gästen befanden sich unter anderem der deutsche Botschafter Dr. Philipp Schauer und der ehemalige ecuadorianische Staatspräsident Oswaldo Hurtado, mit denen der Stiftungsvorsitzende Gespräche zur Situation im Land führte.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung setzt seit Februar 2020 von Peru aus verschiedene Maßnahmen in Ecuador um und tritt vor Ort für den gesellschaftlichen und politischen Dialog ein, fördert die Aus- und Weiterbildung politischer Nachwuchskräfte und bearbeitet sicherheitspolitisch relevante Themen.

 

Ecuadorianischer Staatspräsident Guillermo Lasso empfängt Prof. Dr. Norbert Lammert

Nach der feierlichen Büroeröffnung des KAS-Auslandsbüros Ecuador in Quito am Vortag, kam es am 17.11.2022 zu einer herzlichen Begegnung zwischen Staatspräsident Guillermo Lasso und dem Stiftungsvorsitzenden. Der Staatspräsident ließ der sich im Land aufhaltenden KAS Delegation eine besondere Ehre zuteilwerden und lud sie für ein Frühstück auf sein Anwesen nach Guayaquil ein.

An dem Austausch mit Präsident Guillermo Lasso und Außenminister Juan Carlos Holguín nahmen neben dem Stiftungsvorsitzenden auch der Stellvertretende Generalsekretär Dr. Gerhard Wahlers, Auslandsmitarbeiter Dr. Robert Helbig und der zukünftige Auslandsmitarbeiter Ecuador, Johannes Hügel, teil.

Der Austausch bot Gelegenheit sich zu den  vielen Herausforderungen des Landes und zukünftigen Projekten der Stiftung zu besprechen. Der Staatspräsident berichtete zu einigen Erfolgen seiner bisherigen Amtszeit und dankte dem Vorsitzenden für die Rückkehr der Stiftung nach Ecuador, mit der er große Hoffnungen im Hinblick auf die Förderung und Stärkung von Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und die Ausbildung zukünftiger Generationen verbinde.

Kontakt

Johannes Hügel

Johannes Hügel bild

Referent für Peru, das Regionalprogramm für Energiesicherheit und Klimawandel in Lateinamerika, Sonder- und Querschnittsthemen

johannes.huegel@kas.de +49 30 26996-3983 +49 30 26996-53444

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.