Veranstaltungsberichte

Seminar der Europäischen Herbstakademie

Die Europäische Union und der Maghreb

Vom 18. bis 28. Oktober 2019 organisierte das KAS-Regionalprogramm Südliches Mittelmeer in Zusammenarbeit mit der Europäischen Akademie Otzenhausen ein zehntägiges Training mit 29 jungen Studenten und Aktivisten aus dem Maghreb.

Der Maghreb und die Europäische Union sind nicht nur Nachbarn mit einer gemeinsamen Geschichte, sondern genießen auch eine große geografische und kulturelle Nähe. Die transnationalen Herausforderungen, die das Mittelmeer durchqueren, zeigen die gegenseitige Abhängigkeit der verschiedenen Länder der Region und unterstreichen, wie wichtig es ist den Dialog aufrechtzuerhalten und weiter zu intensivieren. In diesem Zusammenhang hat das KAS-Regionalprogramm Südliches Mittelmeer vor 4 Jahren die Europäische Herbstakademie initiiert. Jedes Jahr nehmen an zehn Tagen rund dreißig junge Studenten und Aktivisten an einem Fortbildungsworkshop über die EU-Institutionen und die Beziehungen zwischen Europa und dem Maghreb teil. 

In diesem Jahr begannen unsere 29 Teilnehmer aus Algerien, Marokko und Tunesien ein Training zu den Institutionen der Europäischen Union und den EU-Maghreb Beziehungen. Neben einer umfassenden Einführung in die Grundsätze der EU-Integration und des europäischen politischen Systems sprachen unsere Teilnehmer auch Schlüsselfragen für die Mittelmeerregion an, wie die Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen der EU und dem Maghreb bei der wirtschaftlichen Integration, der Steuerung der Migrationsströme sowie der Bildungs- und Qualifikationsmöglichkeiten. Dieser Austausch fand in Form von Roundtables statt, bei denen unsere Teilnehmer von den Erfahrungen der anderen Teilnehmer aus der Region profitierten.

Diese Schulung bot auch die Gelegenheit, wichtige Institutionen, wie das Europäische Parlament oder die Europäische Investitionsbank in Luxemburg zu besuchen. Bei diesen Besuchen trafen unsere Teilnehmer auf Beamte der Europäischen Union, die ihnen einen Einblick in den Alltag der EU-bieten konnten. Außerdem nutzten unsere Teilnehmer die Gelegenheit, die Universität Saarbrücken zu besuchen und hatten die Möglichkeit, sich mit Studenten des Allgemeinen Studierendenausschusses auszutauschen und die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten in Deutschland zu entdecken.

Ansprechpartner

Amine Ben Naceur

Amine Ben Naceur

Projektkoordinator

amine.bennaceur@kas.de +216 70 029 460 +216 71 962 381

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.