Veranstaltungsberichte

Sommerschule für junge Journalisten 2020

Der Beruf des Journalisten in der Zeit des Coronavirus

Vom 19. bis zum 23. September 2020 fand zum vierten Mal in Folge die Sommerschule für Journalisten, organisiert von der KAS Albanien zusammen mit dem Departement für Journalismus und Kommunikation der Universität Tirana, mit dem aktuellen Fokus auf die COVID-19 Pandemie und die sich daraus ergebenen Herausforderungen für Journalisten, statt.
​​​​​​​ Die Teilnehmer haben durch Gruppenarbeiten, Vorträge und Diskussionen ihr Wissen bezüglich den Medien, den aktuellen Herausforderungen für Journalisten und neuen Arten der Berichterstattung erweitert. Durch selbstständiges Arbeiten und durch Wissen von Experten wurde dies den Teilnehmern nähergebracht.

Darüber hinaus bekamen sie eine Einführung in die „Integration of multimedia in journalistic content“ und die Herausforderungen des mobilen Journalisten. Nach einer Einführung in verschiedenes technisches Equipment, Software-Programme und Tipps für das Filmen, sollten die Teilnehmer selber in Gruppen einen kurzen Bericht über die COVID-19-Maßnahmen der Nehemia Gateway Schule, auf deren Gelände die Sommerschule stattfand, filmen.

Da sich die überwiegende Mehrheit der Teilnehmer noch im aktiven Studium befand, wird die Maßnahme ihnen in ihrem weiteren Studium und Beruf sehr hilfreich sein.

 

 

 

Ansprechpartner

Klaudja Zerva

Klaudja  Zerva bild

Programmkoordinatorin

Klaudja.Zerva@kas.de +355 4 555 03 79

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.