Asset-Herausgeber

Irène Mahano

Veranstaltungsberichte

Transformationskompetenz – Frauen in Führung

von Irène Mahano

Veranstaltungsbericht zum Mittagsgespräch am 06.09.2023

Frauengespräch über Transformationskompetenzen bei "Wendekindern" in Ostdeutschland.

Asset-Herausgeber

Am Mittwoch, dem 6. September 2023, veranstaltete der PBF Sachsen in Dresden ein Frauengespräch, das sich mit dem Thema Transformationskompetenzen, insbesondere im Kontext der Nachwendegeneration in Ostdeutschland, befasste.

Die Veranstaltung begann mit einer Begrüßung und thematischen Einordnung von Lina Berends, Referentin des PBF Sachsen. Anschließend hielt Dr. Adriana Lettrari von der Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in Mecklenburg-Vorpommern einen Vortrag über Transformationskompetenzen und deren Bedeutung für die Gesellschaft und für Unternehmen. Dr. Lettrari stützte sich dabei auf ihre eigenen Erfahrungen als "Wendekind" und betonte, dass in den letzten 15 Jahren ein Wandel in der Diskussion über Transformation in Politik und Gesellschaft stattgefunden hat. Heutzutage wird das Konzept der Transformationskompetenz, insbesondere im Bezug auf "Wendekinder", immer mehr anerkannt. Wendekinder, so Dr. Lettrari, verfügen über wertvolle Erfahrungen und eine hohe Anpassungsfähigkeit aufgrund ihrer doppelten Sozialisation seit der Wiedervereinigung.

Nach dem Vortrag hatten die Teilnehmerinnen die Gelegenheit, ihre eigenen Erfahrungen mit Transformation zu teilen und Fragen zu stellen. Dabei wurde festgestellt, dass der Prozess der echten Transformation und des damit verbundenen Elitenwechsels in Deutschland als zu langsam empfunden wird. Die DDR gilt keineswegs als "ausgeforscht", da viele Veränderungen noch immer im Gange sind. Das Image des Ostens ist immer noch stark geprägt von Vorurteilen, und "Wendekinder" mussten sich nicht nur schnell anpassen, sondern auch ihre ostdeutsche Identität oft verbergen.

In der anschließenden Diskussion wurden auch die Generationsunterschiede und das historische Erbe der "Wendekinder" thematisiert. Dr. Lettrari schloss die Veranstaltung mit der Anmerkung, dass Anerkennung und Transformation nur durch Selbstreflexion und Selbstakzeptanz möglich sind. "Wendekinder" sollten sich ihrer eigenen Stärken bewusst sein und erkennen, dass ihre Transformationserfahrungen wertvolle Eigenschaften sind, die in Unternehmen und in der Gesellschaft durchaus gefragt sind.

Asset-Herausgeber

Kontakt

Lina Berends

Linda Berends

Referentin Politisches Bildungsforum Sachsen

lina.berends@kas.de +49 351 563446-13 +49 351 563446-10
Landessignet Sachsen

comment-portlet

Asset-Herausgeber

Asset-Herausgeber

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Asset-Herausgeber